Dieser weihnachtliche Braten ist vegetarisch. Er besteht aus einer Sellerieknolle und wird mit einer leckeren Soße serviert. Pointer verrät dir das Rezept (Foto: Rebecca Niebusch/Public Address) Dieser weihnachtliche Braten ist vegetarisch. Er besteht aus einer Sellerieknolle und wird mit einer leckeren Soße serviert. Pointer verrät dir das Rezept (Foto: Rebecca Niebusch/Public Address)
Rezept-Tipp

Selleriebraten zum Fest

Bei Sellerie denken die meisten wohl an die länglichen Stangen, die als Snack oder im Salat serviert werden. Doch auch die Knollensellerie kann einiges, zum Beispiel im Ofen gebacken als weihnachtlicher Braten auf den Tisch kommen. Das Rezept ist einfach. Was du brauchst ist Zeit – die Knolle muss etwa eineinhalb bis zwei Stunden im Ofen garen. Währenddessen bereitest du die Beilagen und die Bratensoße zu. Pointer verrät dir, wie es geht.
 


Diese Zutaten brauchst du:

1 Sellerieknolle
3 EL Olivenöl
1 TL Meersalz
1 Zweig Rosmarin
1 Zweig Thymian
Frisch gemahlener Pfeffer

Für die Bratensoße
1 Zwiebel
Meersalz
1 Zucchini
1 Karotte
1 EL (vegane) Butter
1 EL Tomatenmark
1 Lorbeerblatt
1 Zweig Thymian
1 EL Mehl
300 ml Gemüsebrühe
50 ml Rotwein
1 EL Sojasauce

Und so wird’s gemacht:

Die Sellerieknolle gründlich waschen und abbürsten. Braune Stellen mit einem Messer herausschneiden. In einer kleinen Schüssel das Olivenöl und die Gewürze mischen. Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Sellerie mit der Öl-Mischung einpinseln. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech oder in einer Auflaufform für eineinhalb bis zwei Stunden backen. Der Braten ist fertig, wenn er gut gebräunt ist und sich mit einem Messer leicht schneiden lässt.
 


Währenddessen die Bratensoße vorbereiten. Dazu die Zwiebel schneiden und in Öl scharf anbraten, nach einer Minute die Hitze reduzieren und salzen. Ein paar Minuten weiter braten und dann das Gemüse, die Butter, das Tomatenmark, das Lorbeerblatt und den Thymianzweig hinzugeben. Unter Rühren braten, bis das Gemüse braune Stellen bekommt, aber nicht verbrennt. Das Mehl hinzufügen und schmoren lassen. Mit Gemüsebrühe und Rotwein ablöschen, dann die Sojasauce unterrühren. Bei niedriger bis mittlerer Hitze etwa 15 bis 20 Minuten köcheln lassen. Das Lorbeerblatt und den Thymian entfernen und den Rest pürieren. Anschließend im Topf erneut kurz aufkochen. Den Selleriebraten in Scheiben schneiden und mit der Bratensauce servieren. Guten Appetit!
 




sellerie braten veganSellerie Rezeptevegetarischer WeihnachtsbratenSellerie im OfenSellerie im BackofenSellerie im Backofen garenbraten vegetarisch weihnachtenvegetarischer braten rezeptbraten weihnachten veganbraten weihnachten RezepteSellerie braten ohne PanadeSellerie braten Ofen

Die Autorin: Rebecca Niebusch
Die Autorin: Rebecca Niebusch

Die Autorin: Rebecca Niebusch

In Ostfriesland geboren und in Norddeutschland aufgewachsen, verbrachte Rebecca während der Schulzeit ein Austauschjahr in Iowa in den USA. Nach dem Abi reiste sie nach Kanada und jobbte dort als Bäckerin und im Supermarkt. Nach fünf Jahren Studium in Köln geht es jetzt nach Hamburg, wo sie sich beruflich im Journalismus austobt. Rebecca liebt Podcasts, TKKG, Urlaub in Dänemark, Late-Night-Shows und Interior Design.