Grünkohl mal als Salat: Pointer kennt ein leckeres Rezept (Foto: VICUSCHKA/Shutterstock.com) Grünkohl mal als Salat: Pointer kennt ein leckeres Rezept (Foto: VICUSCHKA/Shutterstock.com)
Rezept-Tipp

Grünkohl-Salat mit karamellisiertem Ziegenkäse

Grünkohl ist in Norddeutschland beinahe so etwas wie eine Religion. Jede Region hat ihre eigenen Vorlieben, wie die "Oldenburger Palme" zubereitet werden sollte. Doch bei den klassischen Rezepten geht es stets um gekochten Grünkohl. Der ist zweifelsohne richtig lecker, aber das winterliche Superfood muss nicht zwingend gekocht werden. Deshalb wollen wir uns heute nicht über Kohlwurst oder Pinkel streiten: Mit den richtigen Handgriffen wird aus dem harten und zähen Gewächs eine leckere und gesunde Basis für einen Salat. Pointer hat ein Grünkohl-Rezept mit Birne und karamellisiertem Ziegenkäse für dich.

Das brauchst du für 4 Portionen:

200 g frischen Grünkohl
50 g Rosinen
50 g Pinienkerne
150 g Ziegenkäse
2 Birnen
Salz
Pfeffer
Zucker
1 TL Senf
1 TL Honig
4 EL Olivenöl
2 EL Apfelessig

So wird’s gemacht:

Damit der Grünkohl roh genießbar wird, muss er massiert beziehungsweise geknetet werden. Bevor du ihn aber bearbeitest, gilt es, den frischen Kohl gründlich zu waschen und von den Stielen zu befreien. Anschließend die Blätter klein rupfen und in einer ausreichend großen Schüssel mit ein paar Prisen Salz bestreuen und dieses einmassieren. Dadurch werden die Blätter weich und reduzieren sich in ihrer Größe. Gegebenenfalls ausgetretenes Wasser abtropfen lassen.
 


Die Birnen waschen, von den Kernen befreien und in Würfel schneiden. Im nächsten Schritt eine Pfanne erhitzen und die Pinienkerne darin anrösten und anschließend zum Salat geben. Auch die Birne und die Rosinen zum Grünkohl geben. Alles gut vermengen und auf Tellern anrichten. Für das Dressing Öl, Essig, Senf und Honig in ein leeres Marmeladenglas geben. Eine Prise Salz und etwas Pfeffer hinzufügen und kräftig schütteln, damit sich die Zutaten verbinden. Das Dressing gibst du anschließend über den angerichteten Salat.

Zum Schluss schneidest du den Ziegenkäse in Scheiben und legst diese auf einem Teller oder einem Blech aus. Nun mit etwas gemahlenen Pfeffer würzen und anschließend Zucker auf die Taler streuen. Den Zucker mit einem Brenner karamellisieren und pro Teller zwei bis drei Ziegenkäse-Taler auf die Salate geben. Wenn du keinen Brenner zur Hand hast, gibst du den Ziegenkäse für zwei Minuten bei eingeschaltetem Grill und auf der oberen Schiene in den Backofen.



GrünkohlSalatRohkostGrünkohlsalatZiegenkäseKerneGesundWinterRezept

Keine Lust auf Fertigessen? Mal was Neues ausprobieren? Klick dich durch unsere Rezepte! Egal, ob du allergisch gegen Milchprodukte bist, dein Besuch nur vegan isst oder deine Küche keinen Backofen hat, bei uns bekommst du die passenden Essensvorschläge. Wir wünschen dir viel Spaß beim Kochen, Backen und Zubereiten.