Pasta aus roten Linsen ist besonders proteinreich (Foto: Juan M. Portillo/Shutterstock.com) Pasta aus roten Linsen ist besonders proteinreich (Foto: Juan M. Portillo/Shutterstock.com)
Rezept-Tipp

Linsennudeln mit Spitzkohl

Viele Menschen verwenden in ihrer täglichen Küche weder rote Linsennudeln noch Spitzkohl. Dabei sind beide Zutaten sowohl sehr gesund als auch richtig lecker. Dieses Rezept kombiniert beide und orientiert sich an klassischen Kohlfleckerln. Der Kohl ist dabei zugleich süß, würzig, scharf und weich. Die Nudeln aus Hülsenfrüchten haben im Vergleich zu herkömmlicher Pasta einen deutlich höheren Proteingehalt und weniger Kohlenhydrate. Sie zeichnen sich durch eine nussige Note aus und und sind in der Konsistenz etwas mehliger als ihren klassischen Vorbildern aus Hartweizengries. Deshalb ist es wichtig ist, sie nicht zu überkochen. Richtig zubereitet, ergibt sich ein Gericht, das nicht nur gesund, nährstoffreich und lecker ist, sondern auch relativ einfach zuzubereiten. Pointer verrät dir, wie du das leckere Low-Carb-Gericht mit der Pasta-Alternative machst. Übrigens kannst du, falls du keinen Spitzkohl bekommst, auch Weißkohl nehmen.

Das brauchst du für 4 Portionen:

400 g Linsen-Pasta
1 Spitzkohl (ca 500-700 g)
100 g Speck (optional)
2 Zwiebeln
30 g Zucker
3 EL Öl
3 EL Apfelessig
1,5 EL Kümmel ganz oder 1EL Kümmel gemahlen
Salz nach Geschmack
Weißer Pfeffer nach Geschmack
1 TL Paprika edelsüß
1/2 Bund frische Petersilie
 


So wird’s gemacht:

Zuerst die Zutaten vorbereiten. Dazu die äußeren Blätter des Spitzkohls entfernen, gegebenenfalls den Kohl kurz putzen, dann vierteln, den Strunk herausschneiden und die Blätter in circa 2 Zentimeter große Quadrate schneiden. Die Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden. Die übrigen Zutaten abmessen und bereitstellen. Nun in einem Topf das Öl erhitzen. Sobald das Öl heiß ist gibst du den Zucker hinzu, um diesen zu karamellisieren. Achtung: Sobald eine leichte Bräunung erkennbar ist, die Zwiebelwürfel hinzugeben, denn der Zucker verbrennt schnell.

Wenn du dich nicht vegan oder vegetarisch ernährst, kannst du an dieser Stelle auch den Speck hinzugeben. Zu Zucker und Zwiebel nach ein paar Minuten den Kohl geben und alles gut verrühren. Die Mischung mit Salz, Pfeffer, Paprika und Kümmel würzen und mit etwas Wasser und dem Apfelessig ablöschen. Auf niedriger Flamme köcheln lassen, bis der Kohl weich ist. In der Zwischenzeit die Nudeln aus Linsen nach Packungsangabe zubereiten. Anschließend die Pasta aus Hülsenfrüchten und die Krautmischung miteinander vermengen und 5 Minuten durchziehen lassen. Dann mit Petersilie garnieren und anrichten.



KrautfleckerlKohlfleckerlSpitzkohlWeißkohlKrautWeißkrautLinsenLinsennudelnLinsenpastaHülsenfrüchteEiweißProteinGesundRezeptÖsterreichAustriaÖsterreichische KücheWien

Keine Lust auf Fertigessen? Mal was Neues ausprobieren? Klick dich durch unsere Rezepte! Egal, ob du allergisch gegen Milchprodukte bist, dein Besuch nur vegan isst oder deine Küche keinen Backofen hat, bei uns bekommst du die passenden Essensvorschläge. Wir wünschen dir viel Spaß beim Kochen, Backen und Zubereiten.