Pointer stellt dir das Rezept für würzige Polenta-Pommes vor (Foto: Foodography by Joanna/ Shutterstock.com) Pointer stellt dir das Rezept für würzige Polenta-Pommes vor (Foto: Foodography by Joanna/ Shutterstock.com)
Rezept-Tipp

Polenta-Pommes mit gegrilltem Spargel

Die Spargelzeit ist da! Das Frühlingsgemüse immer mit Kartoffeln und Sauce Hollandaise zu essen, wäre langweilig. In diesem Rezept grillst du die grünen Stangen knusprig und rundet das Gericht mit einer feinen Marinade ab. Dazu gibt es leckere Pommes aus Polenta. Diese sind wegen der guten Nährwerte nicht nur gesund, sondern auch fettärmer als normale Pommes, da sie nicht frittiert, sondern gebacken werden. Zusammen ergibt das ein ideales Frühlingsgericht, das du unbedingt ausprobieren solltest.
 


Diese Zutaten brauchst du für 2 Portionen:

80 g Polenta (Maisgries/Maismehl)
320 ml Gemüsebrühe
3 TL Hefeflocken oder Parmesan
Zwiebelpulver
Knoblauchpulver
Getrocknete Kräuter
Paprikapulver
Salz
Pfeffer
Olivenöl
25 g Paniermehl
200 g grüner Spargel
25 ml Balsamico-Essig
1 EL Honig oder Agavendicksaft
1 Knoblauchzehe
 


Und so wird's gemacht:

Die Polenta-Pommes benötigen ein wenig Vorbereitungszeit. Du fängst dasmit am besten zwei Stunden vor dem Zeitpunkt an, zu dem du essen möchtest. Wenn du ein Pulver verwendest, bereitest du als Erstes die Gemüsebrühe zu. Achte dabei auf die Mengenangabe auf der Verpackung. Gib die Brühe in einen Topf und rühre den Parmesan oder als vegane Option die Hefeflocken ein. Bringe die Mischung zum Kochen und gib dann das abgewogene Maismehl dazu. Mit einem Schneebesen ständig rühren und die Masse dabei für etwa vier Minuten köcheln lassen. Es entsteht ein dicker Brei, den du nun nach Geschmack mit den restlichen Gewürzen verfeinern kannst.

Jetzt streiche die Polenta auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech oder in eine eckige Backform. Dazu eignet sich ein Teigschaber. Achte darauf, dass deine Schicht nicht zu dünn wird: 1 bis 2 Zentimeter sind ideal. Jetzt kommt dein Pommesteig für eine Stunde in den Kühlschrank. Danach ist er so fest, dass du die Polenta problemlos in Streifen schneiden kannst, um so die einzelnen Pommes abzulösen und auf ein separates Blech mit Backpapier zu legen.

Mische in einer kleinen Schüssel Paniermehl, etwas Paprikapulver, Pfeffer, Knoblauch und getrocknete Kräuter. Oreano, Petersilie oder Rosmarin passen besonders gut. Jetzt bepinselst du deine Pommes mit etwas Olivenöl und bestreust sie jeweils mit der Panade. Im vorgeheizten Backofen müssen die Polenta-Pommes bei 200 Grad etwa 40 Minuten backen. Danach sollten sie außen knusprig, innen würzig und cremig sein.
 


Für den gegrillten Spargel zunächst die Stangen waschen und das holzige Ende abschneiden. In einer Schüssel Balsamico-Essig, Honig oder Agavendicksaft, einen Esslöffel Olivenöl, die gepresste Knoblauchzehe und etwas Salz verrühren. Den grünen Spargel in eine Auflaufform legen und mit der Marinade begießen. Im Kühlschrank abgedeckt etwa eine halbe Stunde ziehen lassen. Jetzt geht es an den Grill. Die einzelnen Stangen mit einer Zange auf das Gitter legen und circa fünf Minuten von jeder Seite grillen. Dann kannst du den Spargel erneut mit der Marinade einpinseln, die noch in der Form übrig ist. Die gesamte Grillzeit sollte ungefähr 8 Minuten betragen.

Danach hat das Gemüse ein tolles Aroma, ist leicht karamellisiert und zart. Wenn dein Grill noch nicht entstaubt ist, kannst du den Spargel auch bei 200 Grad im Backofen rösten, bis er knusprig aussieht, oder ihn für ein paar Minuten in der Pfanne anbraten. Zum Schluss servierst du die Polenta-Pommes und den Spargel gemeinsam. Du kannst dein Gericht noch mit Parmesan bestreuen, dazu ein wenig Speck essen oder die Pommes in vegane Mayonnaise dippen. Guten Appetit!
 




Rezept-Tippeinfache RezepteStudentenkücheSpargel RezeptePolenta RezeptePolenta-Pommes RezeptPolenta-Pommes mit gegrilltem Spargelgegrillter Spargelgegrillter Spargel MarinadeFrühling Rezeptfettarme Pommesgrüner Spargel Rezeptkräftig rührenkochen bringen polenta friessobald die polentaeinrieseln lassenabkühlen lassensüßkartoffel pommes20 minutenbacken bis sie goldbraunauskühlen lassenküchenpapier abtropfen lassentopf gebentopf vom herd nehmenrezept ausprobiertknusprige polenta pommesstücke schneidensalz und pfefferbackblech mit backpapier auslegen

Die Autorin: Hanna Kunst
Die Autorin: Hanna Kunst

Die Autorin: Hanna Kunst

Sonnenliebhaberin, Lockenkopf, Enthusiastin – Hanna wuchs am Rand von Hamburg auf und schätzt das Landleben ebenso wie den Trubel der Hansestadt. Seit 2020 studiert sie Kulturwissenschaften in Lüneburg und findet dabei Medientechnik und Stadtplanung besonders spannend. In ihrer Freizeit hört sie gern Livemusik, probiert neue Rezepte aus, macht Yoga und fotografiert analog. Für Pointer schreibt Hanna über Lifestyle-Themen und führt als Reporterin Interviews.

Keine Lust auf Fertigessen? Mal was Neues ausprobieren? Klick dich durch unsere Rezepte! Egal, ob du allergisch gegen Milchprodukte bist, dein Besuch nur vegan isst oder deine Küche keinen Backofen hat, bei uns bekommst du die passenden Essensvorschläge. Wir wünschen dir viel Spaß beim Kochen, Backen und Zubereiten.