Mexiko meets Deutschland: Diese Taco-Kartoffeln sind das ideale Fusion-Food (Foto:  Brent Hofacker/Shutterstock.com) Mexiko meets Deutschland: Diese Taco-Kartoffeln sind das ideale Fusion-Food (Foto: Brent Hofacker/Shutterstock.com)
Rezept-Tipp

Taco-Kartoffeln mit Hackfleisch

Im WG-Kühlschrank herrscht gähnende Leere und auch an Ideen für den gemeinsamen Kochabend mangelt es? Wie wäre es mit einer neuen, wöchentlichen Tradition? Taco-Tuesday kennt man aus amerikanischen Filmen. Wenn du mexikanisches Essen magst, ist dieses Rezept genau das Richtige für dich. Es kombiniert die traditionelle Mischung aus Hackfleisch, Käse, Salsa und Sour Creme mit gebackenen Kartoffeln. Das Ergebnis ist nicht nur sehr sättigend, sondern auch relativ preiswert für das Studi-Budget. Taco-Kartoffeln sind einfach zubereitet und sehr lecker. Pointer stellt dir das Rezept vor.
 


Diese Zutaten brauchst du für 2 Portionen:

2 große Kartoffeln
150 g Hackfleisch
1 rote Zwiebel
150 g geriebenen Cheddar
2 Frühlingszwiebeln
4 EL Sour Creme
3 EL Milch
Salsa
Salz
Pfeffer
Taco-Gewürz
 


Und so wird's gemacht:

Den Backofen auf 190 Grad Umluft vorheizen. Die Kartoffeln waschen und mit einer Gabel rundherum einstechen. Beide auf ein Backblech mit Backpapier legen und für etwa 30 Minuten backen, bis sie sich leicht einstechen lassen. In der Zwischenzeit die rote Zwiebel abziehen und fein würfeln. Mit etwas Öl in einer Pfanne glasig braten, das Hackfleisch dazu geben, salzen, pfeffern und durchbraten. Dabei mit einem Löffel in kleine Stücke teilen.

Die Kartoffeln nach dem Backen kurz abkühlen lassen und die Schale an der oben liegenden Seite vorsichtig abziehen. Jetzt einiges vom Inneren der Kartoffeln mit einem Teelöffel auskratzen und in eine Schüssel geben. Achte dabei darauf, nicht zu viel wegzunehmen, damit die Kartoffeln ihre Stabilität behalten. 50 Gramm Cheddar, die Milch, das Hackfleisch und zwei Esslöffel Sour Creme mit in die Schüssel geben und alles verrühren. Jetzt kommt das Taco-Gewürz dazu. Du kannst es in vielen Supermärkten in kleinen Tüten kaufen oder du stellst einfach deine eigene Mischung zusammen. Klassisch benutzt man dazu Chillipulver, Knoblauchpulver, Paprikapulver, Zwiebelpulver, Kreuzkümmel, Oregano, Salz und Pfeffer. Mit der Mischung die Füllung abschmecken und dann wieder in die ausgehöhlten Kartoffeln drücken. Den restlichen Käse aufteilen und drüber streuen. Dann kommen die Taco-Kartoffeln noch einmal in den Ofen. Backe sie für etwa 15 bis 20 Minuten bei 170 Grad Umluft oder bis der Käse geschmolzen und leicht braun geworden ist.

Die Frühlingszwiebeln abwaschen und in feine Ringe zerteilen. Die fertigen Taco-Kartoffeln auf Teller geben und mit der restlichen Sour Creme, Salsa und den Frühlingszwiebeln garnieren. Je nach Geschmack kannst du noch etwas Limettensaft darüber träufeln oder einen Salat aus Avocado, Rucola und Kidneybohnen dazu servieren. Guten Appetit!
 




Rezept-Tippkartoffeln RezeptTaco-Kartoffelnmexikanisches RezeptStudentenküchegünstige RezepteTaco Rezept

Die Autorin: Hanna Kunst
Die Autorin: Hanna Kunst

Die Autorin: Hanna Kunst

Sonnenliebhaberin, Lockenkopf, Enthusiastin – Hanna wuchs am Rand von Hamburg auf und schätzt das Landleben ebenso wie den Trubel der Hansestadt. Seit 2020 studiert sie Kulturwissenschaften in Lüneburg und findet dabei Medientechnik und Stadtplanung besonders spannend. In ihrer Freizeit hört sie gern Livemusik, probiert neue Rezepte aus, macht Yoga und fotografiert analog. Für Pointer schreibt Hanna über Lifestyle-Themen und führt als Reporterin Interviews.

Keine Lust auf Fertigessen? Mal was Neues ausprobieren? Klick dich durch unsere Rezepte! Egal, ob du allergisch gegen Milchprodukte bist, dein Besuch nur vegan isst oder deine Küche keinen Backofen hat, bei uns bekommst du die passenden Essensvorschläge. Wir wünschen dir viel Spaß beim Kochen, Backen und Zubereiten.