Ein Tortellini-Salat ist schnell zubereitet und traumhaft lecker (Foto: beats1/unsplash.com) Ein Tortellini-Salat ist schnell zubereitet und traumhaft lecker (Foto: beats1/unsplash.com)
Rezept-Tipp

Tortellini-Salat mit Tomaten

Du sitzt noch am Schreibtisch, weil deine letzte Hausarbeit nicht abgegeben ist, während die Kommilitonen schon in den Sommerurlaub gestartet sind? Kein Problem: Pointer hat eine tolle Rezept-Idee für dich, mit der du dir das Mittelmeer-Urlaubsfeeling direkt in deine Küche holst. So hältst du durch, bis die nächsten Ferien im Ausland oder die nächste Staycation ansteht. Damit du gut durch die letzten Tage der Vorlesungszeit kommst, versorgt dieser unglaublich leckere italienische Tortellini-Salat dich mit gesunden Zutaten aus der mediterranen Küche. Hochwertiges Olivenöl liefert gesunde einfach-ungesättigte Fettsäuren. Die getrockneten Tomaten versorgen dich zusätzlich mit Mineralstoffen, Vitaminen und Lycopin, das deinen Körper vor freien Radikalen schützt.
 


Das brauchst du:

500 g Tortellini mit Käsefüllung (aus dem Kühlregal)
50 g Rucola
200 g Cherry-Tomaten
100 g getrocknete Tomaten (in Öl)
30 g Cashewnüsse
10 g Sonnenblumenkerne
80 g Parmesan

Für das Dressing:
6 EL Öl, in das die getrockneten Tomaten eingelegt sind
4 EL Balsamico-Essig
1 Knoblauchzehe
Basilikumgewürz oder frisches Basilikum
Salz und Pfeffer
 


Und so wird's gemacht:

Zuerst kochst du die Tortellini nach Packungsanweisung, bis sie al dente sind. Dann lässt du die Nudeln gut abtropfen und stellst sie zum Abkühlen beiseite. Jetzt vermischst du das Öl der getrockneten Tomaten mit dem Balsamico-Essig, dem feingehackten Knoblauch und dem Basilikum sowie Salz und Pfeffer in einem separaten Gefäß. Mische alle Zutaten für den Salat mit Ausnahme des Parmesans, der Sonnenblumenkerne und Cashewnüsse in einer großen Schüssel. Serviere den fertigen Salat mit dem Dressing und gib zum Schluss die Cashewnüsse, Sonnenblumenkerne und den Parmesan als Topping drauf.
 


Tipp: Verwende abschließend noch frisches Basilikum, Oliven oder Mozzarella als Topping. Das gibt deinem Tortellini-Salat eine frische Note. Magst du es lieber mit Fleisch, kannst du das mediterrane Gericht auch mit etwas Paramaschinken anreichern. Die Öle von eingemachten Gemüse kannst du übrigens immer aufbewahren und später dafür gebrauchen, Salate zu verfeinern.
 





Du hast noch Appetit? Weitere leckere vegetarische Rezepte findest du hier.

[Tabea-Jane Mählitz]

Dieser Artikel wird präsentiert von unserem Gesundheitspartner Die Techniker.

TortelliniTortellini-SalatItalienische KücheGesunde Rezepteleckere Rezepteleckeres Essengesundes Essengesund lebenWellnessFitness

Keine Lust auf Fertigessen? Mal was Neues ausprobieren? Klick dich durch unsere Rezepte! Egal, ob du allergisch gegen Milchprodukte bist, dein Besuch nur vegan isst oder deine Küche keinen Backofen hat, bei uns bekommst du die passenden Essensvorschläge. Wir wünschen dir viel Spaß beim Kochen, Backen und Zubereiten.