Diese vegetarischen Snacks vom Grill sind der Hit bei jedem Barbecue-Abend (Foto: Karolina Kołodziejczak/unsplash.com) Diese vegetarischen Snacks vom Grill sind der Hit bei jedem Barbecue-Abend (Foto: Karolina Kołodziejczak/unsplash.com)
Rezept-Tipps

Vegetarische Snacks vom Grill

Wenn es am Abend schon dunkel wird, aber noch warm ist, ist Sommer. Dann ist auch die Grillsaison in vollem Gange. Damit bei den Barbecue-Abenden mit deinen Freunden und der Familie keine Langeweile aufkommt, stellt Pointer dir sechs vegetarische Snacks vom Grill vor, auf die du vielleicht noch nicht gekommen bist. Denn beim Grillen muss nicht immer Fleisch aufs Rost kommen. Wie vielfälig die fleischlose Küche sein kann, erfährst du auch in dieser Sammlung mit vielen weiteren vegetarischen Rezepten.

1. Blumenkohl-Steak

Die erste Snackidee sind Blumenkohl-Steaks. Dafür wäschst du einen Blumenkohl-Kopf, befreist ihn von den Blättern und schneidest ihn in 1,5 Zentimeter dicke Scheiben. Für die Marinade 50 Milliliter Olivenöl, zwei Teelöffel Sojasoße und einen Spritzer Zitronensaft verrühren. Dann nach Geschmack Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver, Oregano und Chillipulver hinzufügen. Die Blumekohl-Steaks von beiden Seiten mit der Marinade bepinseln. Kurz einwirken lassen, und dann die Scheiben pro Seite jeweils etwa fünf Minuten grillen. Dazu passen Barbecue-Soße oder geriebener Parmesan.
 


2. Gegrilltes Fladenbrot

Fladenbrot oder Naan stellt die perfekte Beilage für den Grillabend dar. Es kann mit leckeren Dips bestrichen oder mit buntem Gemüse belegt werden. Für vier kleine Fladenbrote brauchst du 250 Gramm Mehl. Das vermischst du mit einer halben Tüte Trockenhefe und einem Teelöffel Salz. Nach Geschmack kannst du auch frische Kräuter, etwas Tomatenmark oder geriebenen Käse unterheben. Dann kommen 180 Milliter warmes Wasser dazu. Alles zu einem Teig verkneten. Dieser muss dann 20 bis 30 Minuten gehen. Danach noch einmal durchkneten, zu glatten Kugeln formen, platt drücken und auf dem Grill von jeder Seite drei bis vier Minuten backen.
 


3. Gefüllte Paprika

Paprika gehört zu dem Gemüse, das sich besonders gut grillen lässt. Mit einer leckeren Käse-Füllung aus Halloumi kannst du Paprikaschoten aufgepeppen, sodass sie zum Geschmackserlebnis werden. Am besten eignen sich Mini-Spitzpaprikas. Schneide sie der Länge nach durch und entkerne sie. Den Halloumi in passende Stücke schneiden und in die Paprika-Schalen legen. Nach Geschmack mit frischem Rosmarin, Pfeffer, Knoblauch oder Chilli verfeinern und die gefüllten Schoten dann auf den Grill legen. Damit das Gemüse nicht zu schnell schwarz wird, kannst du Grillpfännchen oder etwas Alufolie verwenden. So lange erhitzen, bis der Käse warm und weich geworden ist.
 


4. Gegrillter Feta

Feta eignet sich besonders gut zum Grillen, weil er nicht sofort schmilzt, sondern seine Form behält und gleichzeitig eine leckere, weiche Konsistenz bekommt. Du kannst ihn in Alufolie wickeln oder auf Grillpfännchen legen und mit verschiedenen Toppings abrunden. Knoblauch, getrocknete Tomaten und Basilikum, ein Spritzer Olivenöl und frischer Oregano machen aus dem Käse eine mediterrane Leckerrei. Oder wie wäre es mit frischen Feigen, etwas Honig und einem Zweig Rosmarin? Beim Erhitzen gehen die Aromen auf den Käse über, der danach pur gegessen oder auf frisches Brot gestrichen werden kann.
 


5. Portobellopilze mit Ei

Portobellopilze eigenen sich wegen ihres großen Hutes besonders gut, um gefüllt zu werden. Für dieses Rezept putze die Pilze zunächst mit einem Küchenpapier vorsichtig und entferne die Stiele. Dann kommen die Pilze schon auf den vorgeheizten Grill und werden von beiden Seiten kurz erhitzt. Nun in jeden Pilz ein frisches Ei schlagen, etwas Salz und Pfeffer darüber streuen und weiter grillen, bis das Ei stockt. Je nach Stärke des Grills kann es hilfreich sein, die Pilze mit dem Ei in Alufolie zu wickeln. Dann entsteht eine Rundum-Wärme, die das Ei schneller garen lässt. Zum Schluss kannst du die gefüllten Portobellopilze mit frischem Schnittlauch bestreuen.
 


6. Gegrillte Pfirsiche

Wer sagt denn, dass Grillen immer mit herzhaftem Essen verbunden sein muss? Viele Obstsorten machen sich ebenfalls gut auf dem Rost - Pfirsiche zum Beispiel. Du kannst sowohl frische, gewaschene, halbierte und entkernte Früchte nehmen als auch solche aus der Dose. Tupfe sie mit Küchenpapier leicht trocken und grille sie dann für wenige Minuten auf der flachen Seite. Danach kannst du das Obst entweder als Nachtisch mit Vanilleeis und Walnüssen servieren oder es in herzhaften Salaten mit Ruccola, Avocado und Mozzarella präsentieren.
 




Dieser Artikel wird präsentiert von unserem Gesundheitspartner Die Techniker.

Vegetarische RezepteVegetarisch GrillenFleischlos grillenGrillen ohne FleischFladenbrot vom GrillGemüse GrillenBlumenkohl-SteakGegrilltes ObstObst grillenPfirsiche grillenPortobellopilze grillenGrillen RezepteGrillen Snacksvegetarische Snacks vom Grillvegetarische SnacksHalloumi RezepteHalloumi Grillen

Die Autorin: Hanna Kunst
Die Autorin: Hanna Kunst

Die Autorin: Hanna Kunst

Sonnenliebhaberin, Lockenkopf, Enthusiastin – Hanna wuchs am Rand von Hamburg auf und schätzt das Landleben ebenso wie den Trubel der Hansestadt. Seit 2020 studiert sie Kulturwissenschaften in Lüneburg und findet dabei Medientechnik und Stadtplanung besonders spannend. In ihrer Freizeit hört sie gern Livemusik, probiert neue Rezepte aus, macht Yoga und fotografiert analog. Für Pointer schreibt Hanna über Lifestyle-Themen und führt als Reporterin Interviews.

Keine Lust auf Fertigessen? Mal was Neues ausprobieren? Klick dich durch unsere Rezepte! Egal, ob du allergisch gegen Milchprodukte bist, dein Besuch nur vegan isst oder deine Küche keinen Backofen hat, bei uns bekommst du die passenden Essensvorschläge. Wir wünschen dir viel Spaß beim Kochen, Backen und Zubereiten.