Diese Kürbis-Lasagne könnte dein kulinarisches Herbst-Highlight werden. Pointer stellt dir das Rezept vor (Foto: Rebecca Niebusch/Public Address) Diese Kürbis-Lasagne könnte dein kulinarisches Herbst-Highlight werden. Pointer stellt dir das Rezept vor (Foto: Rebecca Niebusch/Public Address)
Rezept-Tipps

Kürbis-Lasagne mit Thymian

Lasagne ist für viele Menschen ein wunderbares Comfort-Food. Mit warmen Nudeln, Tomatensauce, Hackfleisch und Käse kann man fast jeden begeistern. Das immer gleiche Lasagne-Rezept wird aber schnell langweilig. Der Herbst ist die perfekte Jahreszeit, um etwas Neues auszuprobieren. Diese vegetarische Kürbis-Lasagne ist nicht nur extrem lecker: Im Fruchtfleisch stecken zudem reichlich Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe.

Dazu gehört Kalzium, ein unverzichtbarer Bestandteil von Knochen und Zähnen. Außerdem enthält das Gericht Magnesium. Dieses ist wichtig für Nerven, Muskeln, dein Herz und den Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel. Das Fruchtfleisch liefert auch Eisen, das verantwortlich ist für den Sauerstofftransport, die Speicherung von Sauerstoff in den Muskeln und den Energiestoffwechsel. Zusammen mit Käse und Béchamel-Sauce schmeckt der warme Kürbis total lecker. Pointer stellt dir das Rezept für Kürbis-Lasagne vor.
 


Das brauchst du (für eine Auflaufform 20 x25 cm):

750 g Hokkaido-Kürbis
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 EL Olivenöl zum Braten
Salz und Pfeffer
Zimt
Thymian
400 g stückige Tomaten (aus der Dose)
200 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
Lasagneblätter
200 g geriebenen Gratin-Käse

Für die Béchamelsauce:
50 g Mehl
50 g Butter
1 Lorbeerblatt
500 ml Milch
Salz und Pfeffer
Muskatnuss

So wird's gemacht:

Als erstes den Kürbis waschen und halbieren, das Kerngehäuse entfernen und das Kürbisfleisch ungeschält in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln würfeln und die Knoblauchzehen fein hacken. Olivenöl in der Pfanne erhitzen und Kürbis, Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten. Mit Salz, Pfeffer, Zimt und Thymian würzen. Tomaten und 200 Milliliter Brühe angießen. Alles etwa zehn Minuten schmoren lassen und dann beiseite stellen.

Für die Béchamelsauce machst du zuerst eine Mehlschwitze: Dazu das Mehl in einem Topf mit der Butter und dem Lorbeerblatt bei leichter Hitze anschwitzen lassen. Nun die Milch mit einem Schneebesen nach und nach einmischen und unter ständigem Rühren circa fünf Minuten kochen lassen. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskat nach Belieben abschmecken. Das Lorbeerblatt entfernen.

Nun Lasagneblätter, Kürbissauce und Béchamel abwechselnd in eine Auflaufform (20x25 cm) schichten. Du beginnst mit der Béchamelsauce und platzierst darauf die erste Schicht Lasagneblätter. Oben mit Béchamel aals letzter Schicht abschließen und mit Gratinkäse bestreuen. Im heißen Ofen bei 200 Grad Ober- und Unterhitze auf der mittleren Schiene 40 Minuten backen. Guten Appetit!
 




klassischen LasagneStudentenkücheeinfache RezepteLasagne RezeptKürbis Lasagne Rezeptvegetarische Lasagneherbstliche LasagneHerbst RezepteHerbst Rezepte vegetarischHerbst Rezepte Ideendie besten Kürbis Rezepte

Die Autorin: Rebecca Niebusch
Die Autorin: Rebecca Niebusch

Die Autorin: Rebecca Niebusch

In Ostfriesland geboren und in Norddeutschland aufgewachsen, verbrachte Rebecca während der Schulzeit ein Austauschjahr in Iowa in den USA. Nach dem Abi reiste sie nach Kanada und jobbte dort als Bäckerin und im Supermarkt. Nach fünf Jahren Studium in Köln geht es jetzt nach Hamburg, wo sie sich beruflich im Journalismus austobt. Rebecca liebt Podcasts, TKKG, Urlaub in Dänemark, Late-Night-Shows und Interior Design.

Keine Lust auf Fertigessen? Mal was Neues ausprobieren? Klick dich durch unsere Rezepte! Egal, ob du allergisch gegen Milchprodukte bist, dein Besuch nur vegan isst oder deine Küche keinen Backofen hat, bei uns bekommst du die passenden Essensvorschläge. Wir wünschen dir viel Spaß beim Kochen, Backen und Zubereiten.