Mince Pies sind ein traditionelles Weihnachtsgebäck aus Großbritannien (Foto: Toa Heftiba/Unsplash.com) Mince Pies sind ein traditionelles Weihnachtsgebäck aus Großbritannien (Foto: Toa Heftiba/Unsplash.com)
Rezept-Tipp

Mince Pies

Am Abend des 24. Dezember stellen viele Kinder in Großbritannien ein Glas Milch und einen Teller mit kleinen, duftenden Küchlein vor den Kamin, damit sich der Weihnachtsmann bei seinem Besuch stärken kann. Die Gebäckteilchen heißen Mince Pies und sind ein Klassiker in der britischen Weihnachtszeit. Die Mürbeteig-Pies haben eine fruchtige Füllung voller weihnachtlicher Gewürze und Aromen. Hier in Deutschland bilden sie eine willkommene Abwechslung zu klassischen heimatlichen Süßigkeiten wie Lebkuchen und Plätzchen. In diesem Rezept erklärt Pointer dir, wie Mince Pies gemacht werden. Hier findest du weitere leckere Weihnachtsrezepte.
 


Diese Zutaten brauchst du für den Mürbeteig:

190 g Butter
250 g Mehl
1 Ei
1 Prise Salz
4 TL Zucker

Diese Zutaten brauchst du für die Füllung:

70 g brauner Zucker
100 g getrocknete Aprikosen
50 g Preiselbeeren oder Rosinen
50 g Datteln
220 ml Wasser
Schalenabrieb einer Orange
1 TL Zimt
1 TL gemahlene Nelken
1/2 TL Vanilleextrakt
2 EL gemahlene Walnüsse
200 ml Wasser
 


Und so wird's gemacht

Für den Mürbeteig das Mehl abwiegen und die kühle Butter in Flocken dazu gegeben. Das Ei trennen, Eigelb hinzufügen und das Eiweiß aufbewahren. Dann alles verkneten, bis ein glatter Teig entsteht. Das geht sowohl mit einem Rührgerät als auch mit den Händen. Salz und Zucker untermischen, erneut gut durchkneten und eine Kugel formen. Diese kommt abgedeckt in den Kühlschrank.

Jetzt geht es an die Füllung: Die getrockneten Aprikosen und Datteln in kleine Stücke schneiden und in einer großen Schüssel mit Rosinen oder Preiselbeeren, Zimt, Nelken und Walnüssen vermengen. Alles mit ein paar Esslöffeln Wasser, dem Orangenabrieb, Vanilleextrakt sowie Zucker in einen Topf geben und erhitzen. Nach und nach das restliche Wasser dazugeben, bis die Füllung kurz aufkocht und eine cremige, dickflüssige Konsistenz bekommt. Dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Wenn du die Füllung über Nacht im Kühlschrank stehen lässt, ziehen die Gewürze durch und das Aroma wird besonders stark.
 


Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche recht dünn ausrollen. Dann ein Glas aussuchen, dessen Öffnung etwas größer ist als die Mulden eines Muffinbleches, und circa 20 Kreise ausstechen. Diese drückst du dann in die eingefetteten Mulden, so dass sie den Boden und rundum ein Stückchen Rand bedecken. Darauf kommt jeweils ein guter Esslöffel der Füllung. Den restlichen Teig in etwas kleineren Kreisen ausstechen und die Mince Pies mit ihnen verschließen. Wenn du magst, kannst du die Deckel auch als Herzen oder Sterne ausstechen. Zuletzt werden sie mit dem Eiweiß bepinselt.

Die Törtchen kommen in den bei 180 Grad vorgeheizten Backofen und werden 20 bis 30 Minuten gebacken. Danach sollte der Teig oben knusprig goldbraun aussehen und die ganze Wohnung weihnachtlich duften. Warm kannst du die Mince Pies mit Vanillesoße servieren oder du lässt sie abkühlen und bestreust sie mit Puderzucker. Im Kühlschrank halten sie sich ein paar Tage - wenn deine Mitbewohner und Mitbewohnerinnen nicht schneller sind.
 




Mince PiesMince Pies RezeptSchnell und einfachWeihnachten Rezeptweihnachtliche RezepteRezepte WeihnachtenWeihnachten backenWeihnachtsbäckereiWeihnachten GebäckWeihnachtsgebäck RezeptWeihnachtliches Naschenweihnachtliches Backenbritisches RezeptRezept britischWeihnachtstradition Großbritannienfruchtige Rezepte Weihnachten

Die Autorin: Hanna Kunst
Die Autorin: Hanna Kunst

Die Autorin: Hanna Kunst

Sonnenliebhaberin, Lockenkopf, Enthusiastin – Hanna wuchs am Rand von Hamburg auf und schätzt das Landleben ebenso wie den Trubel der Hansestadt. Seit 2020 studiert sie Kulturwissenschaften in Lüneburg und findet dabei Medientechnik und Stadtplanung besonders spannend. In ihrer Freizeit hört sie gern Livemusik, probiert neue Rezepte aus, macht Yoga und fotografiert analog. Für Pointer schreibt Hanna über Lifestyle-Themen und führt als Reporterin Interviews.

Keine Lust auf Fertigessen? Mal was Neues ausprobieren? Klick dich durch unsere Rezepte! Egal, ob du allergisch gegen Milchprodukte bist, dein Besuch nur vegan isst oder deine Küche keinen Backofen hat, bei uns bekommst du die passenden Essensvorschläge. Wir wünschen dir viel Spaß beim Kochen, Backen und Zubereiten.