Die preiswerten Saisonfrüchte Zwetschgen lassen sich hervorragend zu einem Hefekuchen verarbeiten (Foto: beats1/Shutterstock.com) Die preiswerten Saisonfrüchte Zwetschgen lassen sich hervorragend zu einem Hefekuchen verarbeiten (Foto: beats1/Shutterstock.com)
Redaktionelle Anzeige
Rezept-Tipp

Zwetschgenkuchen vom Blech

Dunkellila, glänzend und prall strahlen sie uns jetzt auf dem Wochenmarkt an: Zwetschgen. Der Beginn der Pflaumensaison läutet den Hochsommer ein, und später versüßen uns die aromatischen Steinfrüchte den Abschied von der warmen Jahreszeit. Besonders gut zur Geltung kommt der würzige, fein säuerliche Geschmack der Zwetschgen auf einem saftigen Blechkuchen. Pointer empfiehlt eine Variante des beliebten Klassikers mit einem Vollkorn-Hefeteig.
 


Blaue Fitness-Bomben

Zwetschgen stellen Energie zur Verfügung und bringen die Verdauung auf Trab. Die ovalen Früchte liefern neben Kohlenhydraten, Provitamin A, Vitamin C und E fast alle B-Vitamine. Zusätzlich enthalten sie Eisen, Kupfer und Zink. Ideal ist darüber hinaus ihre knochenstärkende Verbindung von Kalzium und Phosphor. Auch ihr Vitamin K und Bor unterstützen den Knochenstoffwechsel. Einige sekundäre Pfanzenstoffe der blauen Fitness-Bomben, die Anthozyane, wirken zudem gegen Infektionen und Entzündungen. Ingesamt schätzt man Pflaumen wegen ihres hohen Gehalts an Polyphenolen und Antioxidantien - Stoffen, die freie Radikale unschädlich machen und Oxidationsvorgängen entgegenwirken. Auf diese Weise schützen die Früchte vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen und beugen Krebs vor.
 


Das brauchst du:

450 g Weizenvollkornmehl
1/2 Würfel frische Hefe
250 ml Milch
3 EL Roh-Rohrzucker
1 Prise Salz
50 g Rapsöl
1 Ei
1 kg Zwetschgen
150 g Mandelstifte
Zucker und Zimt
Semmelbrösel


TK-Gesundheits­Coach
TK-Gesundheits­Coach

Besonders in der Zeit des Coronavirus ist es wichtig, dass du deine Gesundheit aktiv unterstützt



So wird’s gemacht:

Die Hefe zerbröckeln und mit etwas Milch und einem Esslöffel Zucker in einer kleinen Schale anrühren, bis sie sich auflöst. Stelle den Mix zur Seite. Gib nun das Mehl und die restlichen zwei Esslöffel Zucker in eine Schüssel und drücke eine Mulde in der Mitte. Dort hinein mit der Hefemischung! Die Schüssel abdecken und den Inhalt etwa 20 Minuten gehen lassen. Das solle an einem warmen Ort stattfinden, beispielsweise in einem Backofen, der auf 50 Grad eingestellt ist. Auf keinen Fall darf die Temperatur zu heiß sei, da sonst die Proteine der Enzyme gerinnen und die Hefe abstirbt.
 


Gib anschließend den Rest der Milch, das Öl, das Ei, den Zucker, die Prise Salz, hinzu. Verarbeite diese Zutaten mit dem Handrührgerät (Knethaken) zu einem glatten, geschmeidigen Teig. So lange kneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst – das kann bis zu zehn Minuten dauern. Dabei quillt das Klebereiweiß Gluten auf und wird zäh. Dadurch bekommt der Teig die Fähigkeit, Gase zu halten und Volumen zu gewinnen. Jetzt muss der Teig noch einmal 30 bis 40 Minuten aufgehen.
 


Nutze die Zeit, indem du die Zwetschgen wäschst, abtropfen lässt, halbierst und entsteinst. Wiege dann die Mandeln ab und mische Zucker und Zimt. Heiße den Backofen auf 180 Grad vor und stelle ihn auf Ober- und Unterhitze ein. Wenn Du einen Umluft- oder Heißluftherd hast, wähle diese Option und nimm nur 160 Grad.
 


Rühre dann den Teig noch einmal kurz durch, rolle ihn auf dem Backpapier aus und lege es auf ein Ofenblech. Streue einige Löffel Semmelbrösel über den Teig. Diese saugen überschüssige Flüssigkeit auf, die beim Backen aus den Früchten austritt und sorgen so dafür, dass der Kuchen locker bleibt. Ordne die Zwetschgen schuppenartig auf dem Teig an und verteile die Zucker-Zimt-Mischung sowie die Mandelstifte darüber. In 40 bis 60 Minuten ist der Kuchen fertig. Guten Appetit!

RezeptRezept-TippZwetschgenkuchen vom BlechSommerHerbstHefekuchenBlechkuchenKuchenzwetschgenkuchen blechpflaumen hefekuchen vom blechhefekuchen mit zwetschgenblech zwetschgenkuchenhefekuchen mit pflaumenzwetschgenkuchen auf dem blechzwetschgenkuchen vom blechpflaumenkuchen vom blechsaisonfrüchte januarzwetschgen in englishpflaumenkuchen mit buttermilchhefe zwetschgenkuchen vom blechbuttermilch pflaumenkuchenpflaumen hefekuchen rezeptzwetschgenkuchen vom blech ohne hefehefe zwetschgenkuchen blechkuchenrezept für zwetschgenkuchen vom blechzwetschgenkuchen rezept blechvollkornkuchen ohne eirezept zwetschgenkuchen blechpflaumenkuchen blechzwetschgenkuchen vom blech hefeteigzwetschgenkuchen hefeteig blechzwetschgenkuchen blech rezeptpflaumenkuchen auf blechhefe pflaumenkuchen vom blechzwetschgenkuchen mit hefeteig vom blechhefeteig pflaumenkuchen blechblechkuchen zwetschgenkuchenpflaumenkuchen ohne hefe vom blechzwetschgenkuchen blechkuchenrezept hefeteig pflaumenkuchen blechpflaumenkuchen auf dem blechpflaumenkuchen vom blech ohne heferezept für pflaumenkuchen vom blechhefeteig für zwetschgenkuchen blechblech pflaumenkuchen ohne hefehefe pflaumenkuchen blechrezept pflaumenkuchen ohne hefe blechpflaumenkuchen vom blech hefepflaumenkuchen hefeteig blechhefeteig blechkuchen pflaumenrezept pflaumenkuchen vom blechpflaumenkuchen vom blech hefeteigzwetschgenkuchen mit frischer hefe

Die Autorin: Heike Kevenhörster
Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Karateka, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Keine Lust auf Fertigessen? Mal was Neues ausprobieren? Klick dich durch unsere Rezepte! Egal, ob du allergisch gegen Milchprodukte bist, dein Besuch nur vegan isst oder deine Küche keinen Backofen hat, bei uns bekommst du die passenden Essensvorschläge. Wir wünschen dir viel Spaß beim Kochen, Backen und Zubereiten.