Pointer kennt fünf leckere Rezepte für Wintersuppen, die dich wärmen (Foto: Oksana Mizina/Shutterstock.com) Pointer kennt fünf leckere Rezepte für Wintersuppen, die dich wärmen (Foto: Oksana Mizina/Shutterstock.com)
Redaktionelle Anzeige
Rezepte-Tipp

5 wärmende Wintersuppen

Die kalten Temperaturen schlagen schnell aufs Gemüt. Gute Laune versprechen da wärmende Wintersuppen, die dazu noch viele Vitamine liefern und deine Abwehrkräfte stärken. Pointer hat für dich fünf Rezepte für leckere Suppen ausgesucht. Zutaten wie Pfeffer, Ingwer und Chili bringen deinen Blutkreislauf in Schwung und wärmen angenehm von innen.




Orangen-Ingwer-Suppe

Du magst gern süß-scharfe Kombinationen? Dann solltest du die Orangen-Ingwer-Suppe einmal ausprobieren. Für vier bis sechs Portionen putze eine Karotte, ein Viertel einer Lauchstange und ein Viertel einer Fenchelknolle. Schneide alles in kleine Würfel. Zerkleinere dann 100 g feinsauer eingelegte Maiskölbchen. 50 g Schalotten, zwei Knoblauchzehen und 20 g Ingwer müssen ebenfalls fein geschnitten werden.
 


Erhitze drei Esslöffel Butter in einem Topf und brate darin die Schalotten und den Knoblauch an - allerdings nur so lange, dass sie keine Farbe annehmen. Gib das restliche Gemüse und den Ingwer dazu und bestäube alles mit einem Teelöffel Curry-Pulver. Anschließend lösche die Mischung mit dem Saft von zwei Orangen ab. Würze mit Salz und Chili und gib 700 ml Gemüsebrühe dazu. Lasse alles etwa 15 Minuten köcheln, püriere es anschließend und passiere den Mix durch ein feines Sieb. Nun noch mit Salz, Chili und Zucker abschmecken. Jetzt kannst du die Suppe mit den Koriandersträußchen dekorieren und servieren.


TK-Gesundheits­Coach
TK-Gesundheits­Coach

Besonders in der Zeit des Coronavirus ist es wichtig, dass du deine Gesundheit aktiv unterstützt



Möhrensuppe mit Cranberrys

Bodenständige Suppenanhänger mit Lust auf das gewisse Etwas könnten ihren Winter mit Möhrensuppe mit Cranberrys aufpeppen. Für vier Personen wasche 400 g Möhren, 150 g Kartoffeln und eine kleine Petersilienwurzel (etwa 100 g) und schäle alles anschließend. Ziehe eine große Zwiebel ab und würfele alles. Jetzt hacke 50 g getrocknete Cranberrys grob.

Dann dünste die Zwiebel in zwei Esslöffeln Butter und gib einen Teelöffel Curry-Pulver und einen halben Teelöffel Kurkuma dazu. Füge die Möhren, Kartoffeln, Petersilienwurzel und Cranberrys hinzu, dünste alles kurz gemeinsam und gieße dann 750 ml Gemüsebrühe dazu. Lasse das Gemüse nun richtig weichkochen, dann püriere es fein.

Brate nun 50 g frische Cranberrys in einem Esslöffel Butter kurz an und gib sie in die Suppe. Ziehe 200 g Sauerrahm darunter. Erhitze alles nochmals und schmecke die Suppe mit Salz, Pfeffer und Zucker ab. Zum Servieren kannst du sie mit Schnittlauch bestreuen und Fladenbrot reichen.




Bananen-Chili-Suppe

Wer es etwas pikanter mag, dürfte mit einer Bananen-Chili-Suppe ein absolutes Highlight entdecken. Die Zutaten, die du in einem normalen Supermarkt nicht bekommst, wirst du im Asia-Shop finden. Für drei bis vier Portionen schneide zwei Frühlingszwiebeln in dünne Ringe. Zerkleinere anschließend eine Knoblauchzehe und schneide eine Banane in Scheiben.

Erhitze einen Esslöffel Öl im Topf und gib die Frühlingszwiebel und den Knoblauch dazu, kurz anbraten. Füge dann 200 ml Kokosmilch, 400 ml Gemüsebrühe, einen Teelöffel Chilipaste, Salz, Pfeffer und Zucker dazu. Lasse alles zusammen fünf Minuten köcheln. Zum Schluss gib drei Viertel der Banane dazu und püriere die Suppe. Zum Ende kannst du sie noch einmal mit den restlichen Bananenscheiben erwärmen - jetzt ist alles servierfertig.
 


Winter-Minestrone

Mit einer Winter-Minestrone kannst du besonders Liebhaber des mediterranen Essens begeistern. Für vier bis sechs Personen putze 500 g Kartoffeln, eine Stange Lauch, 250 g Möhren, 500 g reife Tomaten, eine Zwiebel und zwei Stangen Staudensellerie und schneide alles klein. Bringe in einem kleinen Topf eineinhalb Liter Fleischbrühe zum Kochen. Erhitze vier Esslöffel Öl in einem großen Suppentopf und dünste die Zwiebel darin an. Dann gib portionsweise den Sellerie, die Möhren und den Lauch hinein und brate alles kurz an.

Jetzt gieße die heiße Brühe dazu und rühre die Kartoffeln und Tomaten unter. Alles zusammen muss nun etwa 30 Minuten köcheln. Hacke ein halbes Bund Petersilie und ein Bund Basilikum und gib die Kräuter mit etwas Salz und frischem Pfeffer zur Suppe. Koche alles weitere fünf Minuten. Du kannst die Minestrone mit frisch gehobeltem Parmesan überstreut servieren.
 


Wirsing-Gnocchi-Suppe

Italien-Fans haben mit einer Wirsing-Gnocchi-Suppe auch in der Suppen-Saison kein Nachsehen. Für vier bis sechs Personen würfele eine Paprika und schneide 500 g Wirsing in Streifen. Hacke dann zwei Knoblauchzehen. Lasse 50 g getrocknete Tomaten abtropfen, fange das Öl, in dem sie eingelegt waren, aber in einem Behälter auf. Schneide die Tomaten in Streifen und ein halbes Bund Frühlingszwiebeln in Ringe.




Erhitze das abgefangene Öl in einem Topf und dünste das Gemüse kurz darin an. Lösche mit eineinhalb Litern Gemüsebrühe ab und lasse alles etwa fünf Minuten garen. Füge dann eine Packung Gnocchi (aus der Kühltheke) dazu und lasse sie nach Packungsanweisung in der Brühe ziehen. Schmecke die Suppe mit Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer ab. Zum Servieren richte die Suppe auf Tellern mit frisch geriebenem Parmesan und Basilikum-Pesto an.

[Franzisca Teske]

suppensuppen rezeptesuppe rezeptrezept supperezept suppenleichte suppen rezepteeinfache suppen rezeptewirsing suppeorangen suppebananen suppe

Keine Lust auf Fertigessen? Mal was Neues ausprobieren? Klick dich durch unsere Rezepte! Egal, ob du allergisch gegen Milchprodukte bist, dein Besuch nur vegan isst oder deine Küche keinen Backofen hat, bei uns bekommst du die passenden Essensvorschläge. Wir wünschen dir viel Spaß beim Kochen, Backen und Zubereiten.