Online-Therapie

Stottern als Student?

published: 27.05.2015

Vom eigenen Laptop aus dem Stottern den Kampf ansagen: Die Online-Therapie der Techniker Krankenkasse macht es möglich (Bild: Andrey Popov/Shutterstock.com) Vom eigenen Laptop aus dem Stottern den Kampf ansagen: Die Online-Therapie der Techniker Krankenkasse macht es möglich (Bild: Andrey Popov/Shutterstock.com)

Etwa jeder hundertste Mensch stottert. An der Uni ist diese Sprechbehinderung besonders lästig, denn man will sich in Referaten und Wortbeiträgen ja flüssig und kompetent auszudrücken. Was kann man also tun, um sich gegen das nervige Handycap zu wehren? Die Techniker Krankenkasse (TK) bietet eine neuartige Therapie an, die du gemütlich von deinem Laptop aus durchführen kannst.

Die TK hat zusammen mit dem Institut der Kasseler Stottertherapie ein Online-Konzept entwickelt. Es basiert auf einer Veränderung der Sprechweise, dem "Fluency Shaping". Per Online-Plattform können Betroffene die Therapie von zu Hause aus nutzen. Über zwölf Monate erstreckt sich diese Teletherapie, die fachlich begleitet wird. Im ersten Monat trainiert man überwiegend in Einzelsitzungen mit dem Therapeuten. Später nimmt man hauptsächlich an Gruppensitzungen mit drei anderen Betroffenen und dem Therapeuten teil. Die Kombination aus Einzel- und Gruppentherapie wird durch eine Lernsoftware ergänzt, mit der man die erlernte Sprechweise eigenständig vertiefen und festigen kann.


Wie du teilnehmen kannst? Wenn ein Arzt bei dir die Diagnose "Stottern" gestellt hat, du einen PC oder Laptop sowie eine gute Breitbandverbindung ins Netz hast, kannst du dich einfach zu einem Diagnostik- und Informationstag am Institut der Kasseler Stottertherapie anmelden. Alle Infos dazu findest du hier.


Und übrigens: Auch Bruce Willis, Marilyn Monroe, Winston Churchill und der Graf von Unheilig hatten so ihre Probleme mit dem Stottern. Ihrer Karriere hat das keinen Abbruch getan!

[PA]

Links

Techniker Krankenkasse im Web
Teletherapie Stottern der Techniker Krankenkasse

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung