Gegen den deutschen Verteidiger Mats Hummels (l.) gab es für Polens Top-Stürmer Robert Lewandowski kein Durchkommen (Foto: Eibner-Pressefoto)Die Franzosen feierten den Einzug ins Achtelfinale ausgelassen (Foto: Eibner-Pressefoto)Der orientalische Salat Tabouleh besteht aus Bulgur, glatter Petersilie, Minze, Tomaten und Gurke in einem Zitronensaft-Olivenöl-Dressing (Foto: Public Address)Emanuele Giaccherini erzielte nach einem Traumpass von Leonardo Bonucci das 1:0 (Foto: Eibner-Pressefoto)Shkodran Mustafi (Mitte) erzielte das erste Tor für Deutschland (Foto: Eibner-Pressefoto)Mit Eistee schmeckt der Sommer auch ohne Zucker (Foto: shutterstock.com/kuleczka)Die Hitze macht dir zu schaffen? Dann hat Pointer ein paar Tipps für dich (Foto: Public Address)

Tag des Sonnenschutzes

So genießt du die Sonne

published: 18.06.2016

Autsch! Um solch schmerzhaften Sonnenbrand zu vermeiden, hat Pointer Tipps für dich (Foto: Federico Massa/Shutterstock.com) Autsch! Um solch schmerzhaften Sonnenbrand zu vermeiden, hat Pointer Tipps für dich (Foto: Federico Massa/Shutterstock.com)

Der 21. Juni ist nicht nur der Tag des Sommeranfangs, sondern auch der Tag des Sonnenschutzes. Verbringst du in den Sommermonaten auch so viel Zeit wie möglich im Freien? Vor allem aktive Menschen genießen gern das gute Wetter. Damit können sie ihre Haut aber leicht überfordern. Denn die Sonne steigert nicht nur das Wohlbefinden, sie hat auch ihre Schattenseiten: Zu viel UV-Strahlung und Sonnenbrände erhöhen nachweislich das Hautkrebsrisiko. Das muss nicht sein: So genießt du den Sommer sicher!


So vermeidest du Sonnenbrand:

• Wenn es heiß wird, versuche nicht, sofort am ersten Tag braun zu werden. Starte lieber mit kurzen Sonnenbädern und halte dich hauptsächlich im Schatten auf, um deine Haut langsam an die Sonne zu gewöhnen. Das gilt besonders im Urlaub!

• Meide ganz allgemein die Mittagssonne. Zwischen 11 und 15 Uhr knallt die Sonne besonders heftig.

• Weite Kleidung schützt besser als Sonnencreme. Zusammen mit einer Kopfbedeckung zum Schutz von Kopf und Gesicht ist das der beste Schutz.

Sonnenschutz: Dr. Johannes erklärt, wie man Sonnenbrand verhindert. Im Urlaub möchten die meisten von uns ausspannen und unbeschwert die Sonne genießen. Was Ihr beachten solltet, damit das Sonnenbad nicht mit einem fiesen Sonnenbrand endet, weiß Dr. Johannes. Weite Sonnenschutz: Dr. Johannes erklärt, wie man Sonnenbrand verhindert.

Sonnenschutz: Dr. Johannes erklärt, wie man Sonnenbrand verhindert

Mehr Videos auf PointerTV Techniker Krankenkasse


• Alle unbedeckten Hautflächen solltest du großzügig und regelmäßig mit hohem Lichtschutzfaktor entsprechend deinem Hauttyp eincremen - mindestens 30 Minuten vor dem Sonnenbad.

• Stirn, Nasenrücken, Kopfhaut, Ohren, Lippen, Schultern, Rücken und Füße nicht vergessen!



• Benutze ein Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor gegen UV-A-und UV-B-Strahlung. Sunblocker enthalten Mikropigmente, die das UV-Licht wie kleine Spiegel reflektieren.

• Die Sonnenbrille ist nicht nur cool. Wenn ihre Gläser den Hinweis "100 Prozent UV-Schutz" oder "UV 400" tragen und die Brille auch seitlich eng am Kopf anliegt, schützt sie auch vor UV-Strahlen.

• Wasser verstärkt durch die Reflektion die Wirkung der Sonne. Beim Schnorcheln und Baden besteht eine große Gefahr von Sonnenbrand, da die Sonnenstrahlen auch in die Wasseroberfläche eindringen.

• Nach dem Baden erneut eincremen, auch wenn du ein wasserfestes Produkt verwendet hast.


• Nicht vergessen: Wer eine helle Haut hat, rothaarig ist sowie ältere Menschen und Kinder brauchen einen besonders guten Hautschutz.

• Weniger ist mehr: Gehe im Zweifel lieber früher als zu spät aus der Sonne. Keine Sonnencreme bremst die UV-Belastung vollständig aus. Ein Produkt mit hohem Lichtschutzfaktor ist kein Freibrief für ein endloses Sonnenbad!

Hier findest du ausführliche Tipps der Techniker Krankenkasse (TK) zum Thema Haut und Sonne.



[TK]

Links

Tag des Sonnenschutzes
Tipps der TK zu Haut und Sonne

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung