Sprechstunde mit Dr. Karin Anderson

Hilfe bei Schwindel-Anfällen

published: 14.07.2010

TK-Expertin Dr. Karin Anderson berät Unikosmos-Userin Tine (Foto: Public Address)TK-Expertin Dr. Karin Anderson berät Unikosmos-Userin Tine (Foto: Public Address)

Bei Temperaturen von über 30 Grad blühen einige Menschen erst richtig auf. Bei anderen drückt die Sommerhitze dagegen auf das Wohlbefinden: Kreislaufbeschwerden, vor allem bei niedrigem Blutdruck, kommen häufig vor. Als Symptome treten oft Schwindel und Schwarzwerden vor Augen auf.

Auch Unikosmos-Userin Tine leidet unter diesen Problemen. Vor Kurzem hatte sie ein besonders Besorgnis erregendes Erlebnis. Deshalb wendet sie sich im Hilfe-Forum an Dr. Karin Anderson.

Dr. Karin Anderson lebt im US-Bundesstaat Maine. Sie ist Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie und hat eine Zusatzausbildung für psychotherapeutische Medizin. Als Forenexpertin für Unikosmos berät sie unsere User kostenlos. Wenn du unserer Expertin ein Problem schildern möchtest oder eine Frage stellen willst, tue dies jederzeit gerne im Hilfe-Forum.

Tine fragt:

"Hallo Ihr Lieben,
ich bin gestern wie immer um die selbe Uhrzeit aufgestanden und wollte einfach mal so für die Familie Frühstück zubereiten.
Nach einer Weile ist mir schwindelig geworden, aber ich habe mir nichts bei gedacht, da mir hin und wieder mal schwindelig wird. Wenn ich etwas trinke, vergeht mein Schwindel normalerweise immer.

Diesmal hielt der Schwindel aber auch nach dem Trinken an. Plötzlich habe ich angefangen zu zittern, aber paradoxerweise habe ich auch gleichzeitig geschwitzt. Der Höhepunkt war dann aber auch, dass mir übel wurde, jedoch musste ich mich nicht erbrechen. Damit es mir besser wird, wollte ich mich kurz hinlegen. Genau in dem Moment, in dem ich mich hinlegen wollte, ist mir schwarz vor Augen geworden. Meint ihr, dass es nur eine einmalige Geschichte war?
Liebe Grüße
Tine"

Dr. Karin Anderson antwortet:

Liebe Tine,
Alle vegetativen Symptome, die du beschreibst, sind typisch für eine akute Kreislaufstörung, der Schwindel (du meinst vermutlich Schwarzwerden vor Augen), Zittern, Schwitzen und die Übelkeit.
Morgens beim Aufstehen ist der Kreislauf besonders anfällig und plötzliches Hochkommen, langes Stehen, Hitze, ein leerer Magen, seelischer Stress, starke Schmerzen and andere Faktoren können so einen plötzlichen Blutdruckabfall auslösen.

Da dir ja offenbar häufiger schwindelig wird, leidest du vermutlich ohnehin unter niedrigem Blutdruck. Ich würde dir aber bei so einer unerwartet starken Reaktion doch raten, vorsorglich zum Hausarzt gehen, und dich durchchecken zu lassen. Vermutlich ist deine Kreislaufreaktion nur eine stärkere Variante deiner gelegentlichen Schwindelanfälle, aber eine Abklärung wäre doch gut.

Sollte dein Schwindel aber kein üblicher Schwankschwindel (mit Schwarzwerden vor Augen) sondern eine Drehschwindelattacke (alles dreht sich um dich wie ein Karussell) gewesen sein, ist eine ärztlich Untersuchung sogar unbedingt erforderlich.
LG, Dr. Karin Anderson"

[TK]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung