Sprechstunde mit Dr. Karin Anderson

Fern-Flirt mit dem Dozenten?

published: 29.12.2010

TK-Expertin Dr. Karin Anderson berät Unikosmos-Userin Sandy27 (Foto: Public Address)TK-Expertin Dr. Karin Anderson berät Unikosmos-Userin Sandy27 (Foto: Public Address)

In den sozialen Netzwerken der Webwelt lernt man leicht eine Menge Leute kennen, mit denen man unverbindlich chatten und flirten kann. Wenn man den Mail-Partner jedoch schon vorher persönlich kennt und sympathisch findet, geraten bei der Kommunikation aus der Ferne oft gleich andere Saiten ins Schwingen. Unikosmos-Userin Sandy27 hat seit einiger Zeit intensiven Mail-Kontakt mit ihrem ehemaligen Dozenten und findet das recht aufregend. Doch ist das so eine gute Idee? Im Hilfe-Forum wendet sie sich an Dr. Karin Anderson.

Dr. Karin Anderson lebt im US-Bundesstaat Maine. Sie ist Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie und hat eine Zusatzausbildung für psychotherapeutische Medizin. Als Forenexpertin für Unikosmos berät sie unsere User kostenlos. Wenn du unserer Expertin ein Problem schildern möchtest oder eine Frage stellen willst, tue dies jederzeit gerne im Hilfe-Forum.

Unikosmos-User Sandy27 fragt:

"Hallo Frau Dr. Anderson,
ich habe ein Problem, welches nicht wirklich ein Problem ist, aber zu einem werden könnte. Im letzten Semester habe ich meinen Dozenten in einem Seminar kennen gelernt und ich finde ihn sehr nett und sympathisch.
Jetzt ist es aber so, dass wir fachlich regelmäßigen Kontakt haben und ich sechs Monate an einer anderen Uni studiere. Jedes Mal freue ich mich darauf seine E-Mails zu lesen, die schon etwas freundschaftlich-kollegial sind, aber doch noch formell. Ich erhalte oft Informationen (Subtext) darüber, wo er sich aufhält, bekomme fachlich Komplimente, oder einfach mal so eine E-Mail aus Nettigkeit. Von einem Studenten habe ich sogar gehört, dass er über mich geschwärmt (fachlich) hat, wie er es genannt hat.
Irgendwie beschäftigt mich dieser Mann und ich fange an, ihn interessanter zu finden, obwohl ich ihn eine Zeitlang nicht sehen werde. Was soll ich tun? Ist das nur so eine Phase?"

Dr. Karin Anderson antwortet:

"Hallo Sandy,
das hört sich doch alles sehr nett an. Und nichts spricht dagegen, den E-Mail-Austausch etwas 'auszubauen'. Da ihr euch ja vorher persönlich kennengelernt habt und du diesen Dozenten sympathisch fandest, hat das Ganze eine völlig andere Basis als ein anonymer Chat. Du vergibst dir nichts, wenn du nicht nur rein sachlich und nüchtern antwortest, sondern ein paar persönliche Informationen einstreust, witzige Anmerkungen machst oder Fragen stellst.
Dann wirst du an seiner Reaktion ja merken, ob er darauf eingeht und dir auch mehr als Fachliches zu sagen hat - oder eben nicht.
LG, Dr. Karin Anderson"

[TK]

Links

Zum Foren-Thread
Hilfe-Forum

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung