Video-Umfrage

Wie stressig ist das Studium?

published: 26.09.2011

Viele Studierende leiden unter Stress - besonders vor Prüfungen (Foto: shutterstock.com/sergarck) Viele Studierende leiden unter Stress - besonders vor Prüfungen (Foto: shutterstock.com/sergarck)

Studierende lassen sich immer häufiger Antidepressiva verschreiben, überall sind Klagen über Prüfungsdruck und Zeitnot zu hören. Nach Angaben des aktuellen Gesundheitsreports der Techniker Krankenkasse (TK) entfällt der größte Anteil der an Hochschüler verschriebenen Medikamente auf Präparate zur Behandlung des Nervensystems. Allein in den letzten vier Jahren verzeichnete die TK in dieser Arzneimittelgruppe einen Anstieg des Volumens von 54 Prozent. Damit nehmen 5 Prozent der Studentinnen und 3 Prozent der Studenten Antidepressiva.

"Über die gesundheitliche Situation der Hochschüler wird wenig gesprochen. Wir haben hier zum zweiten Mal nach 2008 die Rezepte der bei uns versicherten Studierenden ausgewertet und betrachten mit Sorge das auffällig hohe Volumen bei den Psychopharmaka", so Professor Dr. Norbert Klusen, Vorsitzender des TK-Vorstandes.

Doch wie sieht der Alltag von Studenten wirklich aus? Haben sie Stress und inwiefern wirkt sich das auf ihr Leben aus? Unikosmos hat bei Studierenden der Universität Hamburg nachgefragt.

Wie viel Stress haben Hamburgs Studenten? Unikosmos hat nachgefragt Die große Unikosmos-Umfrage hat sich an der Universität Hamburg umgehört und Studenten nach ihrem Stress-Umfang befragt. Das Ergebnis: Viele Nachwuchsakademiker leiden sogar körperlich. Wie viel Stress haben Hamburgs Studenten? Unikosmos hat nachgefragt

Umfrage: Was stresst Hamburger Studenten?



[TK]

ANZEIGE

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung