Der Schallpegel eines Laubsaugers liegt bei über 100 Dezibel (Foto: Techniker Krankenkasse)TK-Expertin Dr. Karin Anderson antwortet Unikosmos-User Sergej  (Foto: Public Address)Dr. Karin Anderson ist Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie und hat eine Zusatzausbildung für psychotherapeutische Medizin (Foto: Public Address)Am 26. September ist Weltverhütungstag (Foto: Public Address)Viele Studierende leiden unter Stress - besonders vor Prüfungen (Foto: shutterstock.com/sergarck)Schäden am Gebiss und Keime im Mund können Krankheiten auslösen (Foto: Public Address)TK-Expertin Dr. Karin Anderson berät im Unikosmos-Hilfe-Forum (Foto: Public Address)

Neue Studie

Alkohol schwächt die Körperabwehr

published: 05.10.2011

Schnaps und andere alkoholische Getränke hemmen die Funktion unseres Immunsystems (Foto: Public Address) Schnaps und andere alkoholische Getränke hemmen die Funktion unseres Immunsystems (Foto: Public Address)

Wir ahnten es bereits: Wenn man Bier, Wein oder Spirituosen wie Wodka oder Schnaps trinkt, schadet man seinem Immunsystem. Unter Alkoholeinfluss kann unser Körper Viren weniger Widerstand entgegensetzen. Dann haben die Erreger von Schnupfen, Grippe oder Gelbsucht leichtes Spiel. Auf welche Weise Alkohol genau die körpereigene Abwehr schwächt, hat nun eine Studie ans Tageslicht gebracht. Gyongyi Szabo von der University of Massachusetts und ihr Team fanden heraus, dass Hochprozentiges weiße Blutkörperchen, so genannte Monozyten, bei ihrem Einsatz gegen Krankheitserreger behindert.

Akohol hemmt Monozyten

Im Versuch überprüften die Wissenschaftler, wie die Monozyten reagieren, wenn sie Alkohol ausgesetzt sind. Die gewählte Menge entsprach der, die jemand im Blut hat, der eine Woche lang täglich vier bis fünf alkoholische Getränke zu sich nimmt. Das Ergebnis: Die Wirkung der Monozyten ließ deutlich nach. Die Forscher stellten fest, dass die Zellen lediglich ein Viertel der normalen Menge des Eiweißstoffes Typ I Interferon produzierten. Alkohol blockiert also die Produktion eines körpereigenen Moleküls, das eine wesentliche Rolle dabei spielt, im Frühstadium Viren zu bekämpfen.

Alkohol als gesellschaftliches Problem

Alkohol schwächt nicht nur die Immunabwehr, sondern führt auch als Rauschmittel zu Problemen des Einzelnen und der Gesellschaft. Im Jahr 2008 konsumierte jeder Deutsche im Durchschnitt fast zehn Liter reinen Alkohol. In Deutschland gelten laut Informationen der Techniker Krankenkasse (TK) rund 1,3 Millionen Menschen als alkoholabhängig. Zusätzlich betreiben 2 Millionen einen so genannten missbräuchlichen Alkoholkonsum. Das bedeutet, sie vernachlässigen wichtige Verpflichtungen, haben soziale und rechtliche Probleme und gefährden ihre körperliche und geistige Gesundheit erheblich. Pro Jahr stehen rund 73.500 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Konsum von Alkohol und Tabak. Unter jungen Leuten ist das so genannte „Komasaufen“ ein gefährlicher Trend: Etwa 20.000 Kinder und Jugendliche werden pro Jahr wegen Alkoholmissbrauchs im Krankenhaus behandeln.

[TK]

Links

Zur Studie
www.tk.de

ANZEIGE

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung