Eine Scoolz-Userin hat große Angst davor, in der Schule vor der ganzen Klasse lesen zu müssen (Foto: wavebreakmedia/shutterstock.com)Viele 13-Jährige sehen keinen Grund, zur J1-Untersuchung zu gehen. Dabei hat dieser Check für sie viele Vorteile (Foto: Stockfotografie/shutterstock.com)Das Einstiegsalter für illegalen Konsum ist dramatisch gesunken (Foto: Public Address)Melisas Freund kifft seit acht Jahren und sieht nicht ein, dass ihn die Drogen kaputt machen (Foto: nhungboon/shutterstock.com)Wolfgang Kiehl erzählte den Schülern anschaulich aus seinem Leben (Foto: Public Address)Klettern fördert Kraft, Ausdauer und Koordination  (Foto: Public Address)Dr. Karin Anderson berät die Scoolz-User in den Foren Help und Gefühlssachen kostenlos (Foto: Public Address)

Sprechstunde mit Dr. Karin Anderson

Zu alt zum Studieren?

published: 08.05.2013

Dr. Karin Anderson berät Unikosmos-User in den Foren "Help" und Gefühlssachen" kostenlos (Foto: Public Address) Dr. Karin Anderson berät Unikosmos-User in den Foren "Help" und Gefühlssachen" kostenlos (Foto: Public Address)

Ein Unikosmos-User möchte gerne studieren, findet sich mit 31 Jahren jedoch recht alt. Im Campus-Forum sucht er Rat bei Dr. Karin Anderson.

Dr. Karin Anderson lebt im US-Bundesstaat Maine. Sie ist Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie und hat eine Zusatzausbildung für psychotherapeutische Medizin. Als Forenexpertin für Unikosmos berät sie unsere User kostenlos. Wenn du unserer Expertin ein Problem schildern möchtest oder eine Frage stellen willst, tue dies jederzeit gerne im Hilfe-Forum.

Der Unikosmos-User fragt:

"Hallo, ich bin im Sommer 31 und würde gerne studieren, komme mir dabei aber echt alt vor und frage mich, wo ich Leute finde, die auch in der Altersgruppe sind und noch studieren wollen. Ich möcht auch Kontakt zu Leuten in meinem Alter, weil die Themen halt doch teilweise anders sind als sie es mit 19/20 waren - Betonung auf 'teilweise'.

Und dann habe ich noch eine haarige Frage... ich weiß nicht, ob ich auf Studienkredit studieren oder Unterhalt von meinen Eltern (der mir trotz meines Alters zustehen würde, weil ich es mit einer chronischen Krankheit zu tun habe) einfordern soll. Mit meinen Eltern habe ich sonst nichts mehr zu tun."

Dr. Karin Anderson antwortet:

"Hallo,
ich finde es eine gute Entscheidung, sich doch noch zu einem Studium zu entschließen, auch wenn du vermutlich älter als die meisten deiner Kommilitonen bist. Ich glaube nicht, dass das Miteinander ein Problem sein wird und es wird mit Sicherheit etliche andere dort geben, die auch nicht gerade erst ihr Abitur gemacht haben.

Nach meiner Erfahrung lernt man leicht Leute kennen, wenn man ihnen auf dem Weg zum gleichen Hörsaal oder Seminarraum oder in der Mensa begegnet oder neben ihnen sitzt, und dann ganz zwangläufig ins Gespräch kommt. Gerade im ersten Semester sind ja außerdem auch alle anderen neuen Mitstudenten auf der Suche nach Kontakten und Anschluss.

Du hast zwar Recht, dass es schon einen Unterschied macht, ob deine Gesprächspartner bereits etwas Lebenserfahrung - sprich Berufsarbeit - haben oder gerade eben frisch die Schule verlassen haben. So groß ist der Unterschied in deinem Alter allerdings nicht: Es ist ja noch keine andere Generation, wie wenn du bereits 40 oder 50 wärst.

Was die Sache mit der Finanzierung entweder durch Studienkredit oder durch die Eltern angeht - du musst dir überlegen, was für dich am praktischsten ist und den geringsten Stress verursacht. Du sagst, dass du keinen Kontakt zu deinen Eltern hast. Aber auch wenn sie legal dazu verpflichtet sein mögen, dir dein Studium zu bezahlen, eure angespannte Beziehung hat ja einen Grund. Die Frage ist hier, ob der zu erwartende Ärger mit ihnen (und vielleicht auch das Aufreißen alter Wunden) es dir wirklich wert sind, dich damit auseinanderzusetzen. Und das möglicherweise auch noch immer wieder, bis du dein Studium beendet hast.

Wenn du diese Frage mit ruhigem Gefühl bejahen kannst und dir diese Konfrontation nicht ersparen möchtest, mach es. Wenn du allerdings dauernd neuen Stress davon erwarten kannst und damit der emotionale Preis für dieses Geld höher als sein Nutzen für dich ist, solltest du lieber einen Studienkredit beantragen. Und damit dann völlig unabhängig von deiner Herkunftsfamilie werden und deinen Eltern nichts mehr schuldig sein.
LG, Dr. Karin Anderson"

[TK]

Links

Techniker Krankenkasse im Web
Zum Forenthread

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung