Eine Scoolz-Userin überlegt, ob ihre Bauchschmerzen von der Anti-Baby-Pille kommen können (Foto: Image Point Fr/shutterstock.com)Greifst du zu rezeptfreien Mitteln, wenn dich eine Erkältung erwischt hat? (Foto: Public Address)Greifst du im Supermarkt gern zur Tiefkühlpizza? (Foto: Public Address)Ein Scoolz-User will wissen, woran er merken kann, ob er schwul ist oder nicht (Foto: Dragon Images/shutterstock.com)Es muss nicht immer ein aufwändiger Obstsalat sein - Hauptsache, du frühstückst!  (Foto: Public Address)Dr. Karin Anderson berät die Unikosmos-User im Hilfe-Forum kostenlos (Foto: Public Address)Verliebt in den Stiefbruder? (Foto: pikselstock/shutterstock.com)

Neue Studie

Frühstücken schützt das Herz

published: 25.09.2013

Mit einem gesunden Frühstück tust du nicht nur deinem Magen, sondern auch deinem Herzen etwas Gutes (Foto: Public Address)Mit einem gesunden Frühstück tust du nicht nur deinem Magen, sondern auch deinem Herzen etwas Gutes (Foto: Public Address)

Hast du morgens selten Zeit fürs Frühstück? Verlässt du regelmäßig mit leerem Magen das Haus? Dann haben die Forscher der Harvard School of Public Health (HSPH) schlechte Nachrichten für dich. Denn mit diesem Verhalten erhöhst du dein Risiko, einen Herzinfarkt zu bekommen oder an einer koronaren Herzkrankheit zu sterben.

Eine neue Studie hat ergeben, dass Männer, die die erste Mahlzeit des Tages auslassen, die Gefahr eines schlimmen Herzleidens um 27 Prozent nach oben schrauben. Diesen Zusammenhang erkannten die Wissenschaftler, nachdem sie andere Faktoren wie Ernährung, Bewegung und Rauchen bereits berücksichtigt hatten. Dazu kommt, dass diese Frühstücksverweigerer ihren Hunger häufig im Laufe des Tages durch ungesunde Snacks tilgten. Die Wissenschaftler veröffentlichten ihre Ergebnisse in der Fachzeitschrift "Circulation".

[PA]

Links

Zur Studie

ANZEIGE

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung