Pflege-Tipps

Das Kosmetik-ABC

published: 06.09.2005

Es ist wichtig zu wissen, was in Cremes und Pflegeprodukten eigentlich enthalten ist (Foto: TK) Es ist wichtig zu wissen, was in Cremes und Pflegeprodukten eigentlich enthalten ist (Foto: TK)

Was hinter den Cremes und Tiegeln steckt …
Wenn du in einer Anzeige etwas von einem neuen Detangler liest, verstehst du nur Bahnhof? Bei AHA denkst du an eine Musikgruppe? Dann wird es Zeit für unser Kosmetik-ABC – Scoolz erzählt dir von A-Z was sich hinter einzelnen Begriffen verbirgt.

A
Adstringierend – kommt von dem lateinischen Verb adstringere und bedeutet „zusammenziehen“. Und genau das tun adstringierende Produkte: Sie ziehen die Poren zusammen und lassen so den Teint ebenmäßiger aussehen. Solche Produkte eignen sich besonders für fettige Haut.
Anti-Frizz – Produkte mit dieser Bezeichnung helfen, aus einer krausen Mähne oder einer fliegenden Frisur eine glatte Mähne zu zaubern. Das funktioniert durch pflegende Öle, die die Schuppenschicht des Haares glätten.
AHA – steht für Alpha Hydroxy Acids. Dies sind synthetisch hergestellte Säuren, die abgestorbene Hautschüppchen von der Haut lösen und die Zellerneuerung anregen.
Allantoin – Ein Naturstoff, der synthetisch oder aus Pflanzen hergestellt wird, beispielsweise aus Weizenkeimen. Allantoin wirkt Reiz lindernd, fördert die Wundheilung und ist Haut glättend.

B
Biotin – auch Vitamin H und Schönheitsvitamin genannt. Biotin wird über die Nahrung aufgenommen oder von Darmbakterien selbst gebildet. Ein erwachsener Mensch braucht etwa 30 – 50 Mikrogramm täglich.

C
Concealer – Durch einen sehr hohen Pigmentanteil eignen sich Concealer hervorragend zum Abdecken von Haut-Irritationen, Pickeln und Augenringen.
Ceramide – sind Lipide, die den Feuchtigkeitsgehalt der Haut regulieren.

D
Detangler – bezeichnet Produkte, die das Haar entwirren und klettige Strähnen vermeiden.
D-Panthenol – ist Alkohol, der vom Körper in Panthothensäure umgewandelt wird und die Haut beruhigt und schützt.

E
Elastin – wirkt genau wie Kollagen und macht die Haut geschmeidig.

F
Fruchtsäure – andere Bezeichnung für AHA.

G
Gentle – Kosmetikprodukte, die sanft zur Haut sind und sie vor äußeren Einflüssen schützen, werden in der Kosmetikbranche als Gentle bezeichnet.
Glycerin – hautverträglicher Alkohol, der die Haut mit Feuchtigkeit versorgt. Glycerin ist in vielen Cremes und Gels enthalten.

H
Hypoallergen – Wenn das auf der Packung steht, soll das Produkt keine Allergien auslösen und möglichst frei von Farb- und Konservierungsstoffen sein. Eine hundertprozentige Garantie gibt es aber nie.

K
Kollagen – In Cremes hilft Kollagen, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen.
Kissproof – meint, dass solche Produkte, in erster Linie Lippenstifte, auch Knutschereien überstehen.

L
Liposome – sind kleine Wirkstoffkügelchen, die einen ähnlichen Aufbau wie die Haut haben. Liposome helfen, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Nächste Seite

Seite: 1 | 2

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung