Chat kannst du Freunde treffen, neue Bekanntschaften knüpfen oder einfach über deine Lieblingsthemen plaudern (Foto: Syda Productions/shutterstock.com)Für Zähneknirschen gibt es viele Gründe (Foto: Kalcutta/shutterstock.com)Die AOL-Arena in Hamburg ist ein Austragungsort der WM 2006 in Deutschland (Foto: Public Address)Das Projekt Green Goal liegt ihm sehr am Herzen – Franz Beckenbauer (Foto: Public Address)Setzt auf Hamburgs Flair – Uwe Seeler (Foto: Public Address)Kam zur Eröffnung des ersten WM-Shops – Jürgen Klinsmann  (Foto: Public Address)Bei der WM dabei - als Volunteer  (Foto: Public Address)

Beauty-Lügen

Wer schön sein will muss leiden?

published: 06.09.2005

Kriegt man vom Genuss von Schokolade tatsächlich Pickel? (Foto: Public Address) Kriegt man vom Genuss von Schokolade tatsächlich Pickel? (Foto: Public Address)

Erzählt wird immer viel, doch einigen Geschichten über Ernährung und Schönheit solltest du die lange Nase zeigen – nicht immer stimmen die kleinen Tipps und Ratschläge! Andere wiederum sind wirklich kleine Helferlein. Scoolz hat das einmal genauer unter die Lupe genommen:

”Wimperntusche lässt die Wimpern brechen!”
Blödsinn! Heutzutage enthält Wimperntusche pflegende Öle und oft auch Keratin. Trotzdem jeden Abend abschminken, damit die Haut nicht übermäßig gereizt wird!

”Nur saubere Haut ist vor Pickeln geschützt!”
Stimmt nicht! Pickel haben nichts mit Sauberkeit zu tun. Zwar kann Dreck die Poren verstopfen, aber zuvielReinigung und Pflege trocknet die Haut aus und die Poren reagieren mit vermehrter Talgproduktion – die Entstehungvon Pickeln wird gefördert. Wenig pflegen, aber richtig (beispielsweise ein Waschgel bei fettiger Haut oderein Syndet mit rückfettenden Lipiden bei trockener Haut) sorgt für reine Haut! Die Haut brauchtnämlich ihr natürliches Hautfett als Schutz.

”Haargummis lassen Haare brechen!”
Stimmt leider! Die mechanische Beanspruchung kann die Haare brechen lassen und sogar zu Haarausfallführen. Also: Öfter mal die Haare offen tragen – das kommt bei Jungs sowieso meistens besser an.

”Von Schokolade bekommt man Pickel!”
Viele Mädchen glauben zwar, dass sie auf Schokoladenkonsum mit Pickeln reagieren, wissenschaftlichkonnte das aber noch nicht bewiesen werden! Bewiesen ist, dass Stress Pickel auslöst und viele Leutebekommen Lust auf Süßes, wenn sie Stress haben. Das Beste für schöne Haut ist, aufEntspannung zu achten und auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Der Körper braucht nämlichdie Nährstoffe, um alles in Schuss zu halten – auch die schöne Haut.

Vitamin A spielt dabei eine besonders große Rolle für eine schöne Haut, da es für denAufbau und die Funktionen unserer Haut zuständig ist. Mit einer Karotte oder einer kleinen Portion Grünkohl oder Spinat bist du auf der sicheren Seite.

Und: Viel, viel trinken. Mindestens 1,5 bis 2 Liter. Am besten Mineralwasser, Früchte- und Kräutertees.

”Haare regelmäßig schneiden macht sie fülliger!”
Das stimmt so nicht, die Haare wachsen dadurch auch nicht schneller. Wer seine Haare allerdings alle vier bissechs Wochen stutzt, beugt gespaltenen Spitzen vor und gesunde Haare sehen eben einfach auch fülliger aus.

”Rasieren lässt die Haare dicker nachwachsen!”
Auch so ein Märchen! Die Haare wachsen wieder nach und stoppelige Haare fühlen sich dicker an – sindsie aber nicht. Sobald die Haare länger werden, wirst du merken, dass sie genauso dünn oder dick sindwie vorher. Auch das Phänomen, dass die Haare dunkler aussehen, lässt sich leicht erklären: Frisch nachgewachsene Haare haben noch ihren normalen Melaningehalt, erst mit der Zeit bleichen Reinigungsmittel und dieSonne die Haare aus.

”Zahncreme trocknet Pickel aus!”
Einige Leute schwören drauf und da Zahnpasta wirklich eine leicht desinfizierende Wirkung hat, ist an diesemMythos auch wirklich etwas dran. Viel effektiver ist es allerdings, einen Teebaumölstift oder einen speziellenPickelstift zu verwenden.

”Lippenbalsam macht süchtig!”
Die Lippenhaut hat kaum Talgdrüsen und bei Belastungen braucht sie eben einfach Pflege von außen. Wersich allerdings alle zwei Minuten mit dem Stift über die Lippen fährt, ist süchtig – zwar nur nachdem pflegenden Gefühl auf der Haut, aber je schneller ein neuer Stift gekauft werden muss, desto mehr freutsich die Kosmetikindustrie. Also: Lippenbalsam verwenden, es aber nicht übertreiben! Im Sommer auch auf den Lichtschutzfaktor achten!

”100 Bürstenstriche am Tag machen das Haar glänzend!”
Stimmt, wenn es sich dabei um eine Bürste mit Naturborsten handelt. Denn durch die Bürstenstrichewird das Haarfett von der Kopfhaut bis in die Spitzen verteilt und schützt so das Haar. Wer billige Kunststoffkämme verwendet, schadet seiner Haarpracht aber eher! Sie können die Schuppenschicht aufrauenund die Haare sogar brechen lassen.

”Kaltes Wasser macht die Haare glänzend!”
Das funktioniert, weil sich die Schuppenschicht dadurch anlegt und so besser das Licht reflektiert. Den gleichen Effekt kannst du aber auch ohne viel Quälerei erzielen: Einen Schuss Apfelessig ins Spülwasser und dasHaar glänzt genauso. Außerdem solltest du deine Haare immer gründlich ausspülen, denn Restevon Shampoo oder Spülung machen das Haar stumpf.

”Puder verstopft die Poren!”
Das war früher der Fall, aber die Zusammensetzung heutiger Puder pflegt die Haut sogar und schützt.

[TK]

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung