Chat kannst du Freunde treffen, neue Bekanntschaften knüpfen oder einfach über deine Lieblingsthemen plaudern (Foto: Syda Productions/shutterstock.com)Für Zähneknirschen gibt es viele Gründe (Foto: Kalcutta/shutterstock.com)Die AOL-Arena in Hamburg ist ein Austragungsort der WM 2006 in Deutschland (Foto: Public Address)Das Projekt Green Goal liegt ihm sehr am Herzen – Franz Beckenbauer (Foto: Public Address)Setzt auf Hamburgs Flair – Uwe Seeler (Foto: Public Address)Kam zur Eröffnung des ersten WM-Shops – Jürgen Klinsmann  (Foto: Public Address)Bei der WM dabei - als Volunteer  (Foto: Public Address)

Beauty-Tipp

Haare färben / tönen

published: 06.09.2005

Bevor du deine Haare färbst, solltest du den Farbton erst einmal mit einer Tönung testen (Foto: shutterstock.com/schankz) Bevor du deine Haare färbst, solltest du den Farbton erst einmal mit einer Tönung testen (Foto: shutterstock.com/schankz)

Rothaarige leben wild und gefährlich, hast du mal gehört. Und Blondinen haben mehr Spaß im Leben. Nur du selbst läufst seit Ewigkeiten mit einer mausgrauen Mähne herum. Das kann man ja ändern! Bevor du allerdings spontan beschließt, eine neue Haarfarbe auszuprobieren, wirf noch mal kurz einen Blick in deinen Kleiderschrank: Passt die pinkfarbene Trendfrisur zu deinem gelben Lieblingspulli? Oder müsstest du dir gleich eine komplett neue Garderobe anschaffen? Wenn du dichfür einen Haarton entschieden hast, der zu deinem Stil passt, kann es losgehen: Farbe bekennen! Aber wie?

Wer auf Nummer sicher gehen will, holt sich am besten gleich einen Termin beim Friseur seines Vertrauens. Aber es gibt auch die preisgünstigere Variante, sich aus der Drogerie Färbeprodukte zum Selbermachen zu besorgen.
Farbshampoos und -Spülungen geben dem Haar schöne Reflexe und frischen den Haarton auf. Sie halten drei bis vier Wäschen lang.
Tönungen ummanteln das Haar sehr gleichmäßig und geben ihm einen satten Glanz. Die Farben halten bis zu acht Haarwäschen,
Intensiv-Tönungen doppelt so lang. Sieht zum Beispiel klasse bei Leuten mit braunen Haaren aus, die sich damit rote Highlights auf den Kopf zaubern können.
Colorationen sind der sicherste Weg, um exakt die gewünschten Haarfarbe zu bekommen. Allerdings lassen sie sich nicht wieder herauswaschen! Ammoniak öffnet die Schuppenschicht, so dass Farbvorstufen als winzige Partikel Unterschlupf finden. Mit einem Oxidationsmittel entwickelt sich die eigentliche Farbe. Aber wie gesagt: Wenn du findest, dass dich deine neue karottenfarbene Frisur doch irgendwie blass aussehen lässt, hilft nur noch eins - abschneiden oder herauswachsen lassen.
Blondierungen entziehen dem Haar eigene Farbpigmente. Chemisch gesehen, ist blondiertes Haar am meisten beansprucht. Darum unbedingt an eine pflegende Kurpackung denken. Wer sich zu Hause selber die Haare blondiert, darf sich vorher auf keinen Fall das Haar waschen, weil sonst die natürliche Schutzschicht entfernt wird. Und das nimmt einem die Kopfhaut sehr, sehr übel!


Heute rot, morgen braun, übermorgen blond? Besser nicht. In Oxidationsmitteln stecken die gesundheitsschädlichen Arylamine - wer alle vier Wochen seine Haare coloriert, verdoppelt sein Blasenkrebsrisiko. Also: zwischen den Färbe-Experimentensollten mindestens drei Monate liegen. Es gibt inzwischen auch spezielle Farben, die zu fast 100 Prozent aus Pflanzen bestehen.Dein Friseur wird dir sicher weiterhelfen.

Kleiner Tipp für den Notfall: Wenn das Ergebnis so gruselig ausgefallen ist, dass selbst dein Hund vor dir wegläuft,hilft folgende Rettungsmaßnahme: Haare mit einem Schuppen-Shampoo waschen und anschließend eine Anti-Schuppen-Kureinwirken lassen. Das Shampoo raut die Struktur auf und die Kur zieht die Farbpigmente heraus. SOS-Programm bei Blondierungen:Ist der Ton zu grünstichig geworden? Dann löse zwei Aspirin-Brausetabletten in einem Liter Wasser auf und spül dir damit die Haare.

[TK]

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung