Abkühlungstricks

Cool bleiben bei Hitze

published: 17.07.2006

Bei großer Hitze ist viel Trinken absolute Pflicht (Foto: shutterstock.com/Irina Fischer) Bei großer Hitze ist viel Trinken absolute Pflicht (Foto: shutterstock.com/Irina Fischer)

Immer cool bleiben...
So heiß wie in diesem Jahr brannte die Sonne schon lange nicht mehr vom Himmel. Damit du trotzdem weiterhin cool bleiben kannst, präsentiert dir die Techniker Krankenkasse Tipps und Abkühlungstricks.

Kalte Dusche – nichts für erhitze Gemüter
Wer unter die kalte Dusche springt, um sich zu erfrischen, tut sich bei heißen Temperaturen draußen nichts Gutes. Stell die Brause lieber lauwarm ein, denn so bleiben die Schweißporen der Haut geöffnet und deinkörpereigenes Klimasystem kann weiter auf Hochtouren arbeiten.

Keine Lust auf Schweiß
Schweiß ist wichtig, denn der Körper kühlt damit seine eigene Temperatur runter. Übrigens:Schweiß selbst riecht eigentlich gar nicht, erst an der Luft entwickelt er das Müffel-Aroma. Deshalb solltebei heißen Temperaturen ein Deo-Spray dein Begleiter sein. Wer sehr extrem schwitzt, kann auch ein Antitranspirant benutzen, das hemmt die Schweißbildung. Und wenn du empfindliche Haut hast, kannst du dir einen Deo-Kristallbesorgen, den verträgt auch die sensibelste Haut. Auch von innen kannst du etwas tun: Salbei-Tee hemmt die Schweißbildung. Den Tee kannst du fertig in der Apotheke kaufen oder drei Esslöffel Salbeiblätter aufeinem Liter Wasser aufbrühen.

Wasser marsch
Bei heißen Temperaturen solltest du auch von innen für reichlich Feuchtigkeit sorgen. Wenn die Sonne vom Himmel knallt, dürfen es auch gut und gerne mal 3-4 Liter sein, die du am Tag trinkst - am Besten Mineralwasser undFruchtschorlen. Zu zuckerhaltige Drinks sorgen wenig für Erfrischung und zu kohlensäurehaltige Getränke blähen den Bauch auf und man trinkt weniger. Auch weil du beim Schwitzen Mineralstoffe verlierst, ist Mineralwasserder beste Durstlöscher an warmen Tagen, da darf das Wasser auch gerne viel Natrium enthalten. Deshalb ist auchGroßmutters Trick, bei Hitze eine warme Bouillon zu trinken, gar nicht so verkehrt, denn so werden dem Körperwichtige Salze und Mineralstoffe zugeführt.

Coole Farben am Strand
Auch wenn es schwer fällt: Auf Make-Up solltest du im Sommer lieber verzichten und stattdessen eine Feuchtigkeitscreme mit Lichtschutzfaktor benutzen. Sonst drohen Pickel und Hautirritationen! Auch nach langen Strandtagen ist diegründliche Reinigung der Haut besonders wichtig. Deine fetthaltige Bodylotion aus dem letzten Winter solltest du ausdem Badezimmer verbannen. Pflegende Lotionen mit Aloe Vera und kühlende Bein-Gele mit Minze und Menthol machensich in diesen Monaten viel besser im Badezimmerregal. Wenn es denn Farbe sein muss, solltest du bei Lidschatten undLippenstift auf wasserfeste Produkte umsteigen – sonst gibt es nach dem Auftauchen aus dem kühlen Nass ein verlaufenesErwachen.

Sporty bei Sonne
Sport ist bei diesen Temperaturen und hohen Ozonwerten fast unmöglich und - wenn du nicht gerade Profisportlerbist - alles andere als gesund. Verlagere deine Aktivitäten lieber in die frühen Morgenstunden, genau wie alleanderen anstrengenden Arbeiten auch – wenn möglich.

Schlafen unterm Hitzezelt
Gerade Menschen, die in höheren Stockwerken wohnen, können derzeit ein Lied davon singen: Nachts ist es teilweiseso heiß, dass an erholsamen Schlaf nicht zu denken ist. Mit ein paar kleinen Tricks ist auch hier für Coolnessgesorgt. So kannst du vor dem Schlafengehen ein lauwarmes Fußbad nehmen, in das du drei Esslöffel Salbeiblätter und Minze mischt. Auch ein Pfefferminztee erfrischt zur Nacht und beruhigt erhitzte Gemüter.Kühlende Gele für die Beine sind eine gute Idee in heißen Nächten und wer immer noch schwitzt,kann sein Bettuch kurz (!) im Eisschrank schockfrosten und dann unter kühlen Laken schlummern. Ein feuchtes Tuchvorm Fenster sorgt außerdem für frische Luft im Schlafzimmer.

[TK]

ANZEIGE

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung