Checkliste Urlaub (Foto: Public Address)Neben Flug, Bahn oder Unterkunft, warten weitere Kosten auf dich, die du für dein Reisebudget berücksichtigen solltest (Foto: ABB Photo/shutterstock.com)Camping mit Freunden ist eine echte Alternative zum Hotel mit Mama und Papa (Foto: Corepics VOF/shutterstock.com)in vielen Ländern brauchst du im Urlaub einen Auslandskrankenschein <a href="http://www.shutterstock.com/gallery-1024723p1.html?cr=00&pl=edit-00">Leonard Zhukovsky</a> / <a href="http://www.shutterstock.com/editorial?cr=00&pl=edit-00">Shutterstock.com</a>Die Ferien stehen vor der Tür, ein toller Urlaub ist gebucht und du kannst es kaum noch erwarten loszudüsen (Foto: Public Address)Du möchtest endlich einmal ohne deine Familie in die Ferien? (Foto: Public Address)Wer richtig putzen will, muss wissen, welches Mittel wie und wo wirkt (Foto: elena-t/shutterstock.com)

Promi-Statement

Yvonne Catterfeld

published: 16.11.2005

Yvonne Catterfeld (Foto: Public Address) Yvonne Catterfeld (Foto: Public Address)

· Warum findest du eine Ausbildung wichtig?
Yvonne Catterfeld: „Ich kenne ganz viele Menschen, die keine Ausbildung haben und sich heute ärgern. Bei mir war das jetzt nicht so wichtig – ich habe einen guten Abi-Durchschnitt, den ich aber gar nicht gebraucht hätte – aber ich kenne andere Leute, die sich in der Schule vielleicht ein bisschen haben hängen lassen, das weiß ich aus meinem Bekanntenkreis, und so letztendlich in ihrem Abi-Durchschnitt nicht die Note erreicht haben, den sie gebraucht hätten, um ihren Traumberuf zu erlernen. Ich habe letztendlich auch viel dafür getan, um dahin zu kommen, wo ich heute bin, auch musikalisch. Das geht ja viel weiter zurück… Ich finde schon, dass eine Ausbildung… Ich habe da damals auch drüber nachgedacht. Letztendlich ist bei mir alles anders gekommen. Ich habe angefangen, es war auch gut, dass ich angefangen habe. Aber es war auch für mich gut – und da muss jetzt jeder für sich eine Entscheidung fällen – aufzuhören. Letztendlich habe ich einen Beruf, ich stehe mitten im Berufsleben. Für mich war die Entscheidung: Ich habe zweieinhalb Jahre studiert, ich habe mein Vordiplom, ich habe unheimlich viel gelernt, aber da habe ich jetzt eine Chance. Und wenn ich zurück zum Studium gehe, ist die Tür vielleicht zu. Und das war auch die richtige Entscheidung. Das muss jeder für sich entscheiden. Es gibt auch viele, die machen eine Ausbildung, dann studieren sie. Wenn man nicht weiß, was man machen soll, ist eine Ausbildung eine gute Kompromissphase. Eine Ausbildung kann nie schaden, weil man dann eine Sicherheit hat.“

· Warum unterstützt du die Aktion Ausbildung!?


Yvonne Catterfeld: „Ich finde es toll, wenn Arbeitgeber wirklich Arbeitsplätze schaffen und jungen Leuten eine Chance geben. Es ist ganz wichtig, dass Ausbildungsplätze geschaffen werden. Es ist notwendig, dass sich auch Arbeitgeber dafür einsetzen, dass zukünftige Fachleute ausgebildet werden. Die ’Aktion Ausbildung!’ ist einfach toll und man sollte sie unterstützen."

[PA]

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung