Promi-Statement

Julia Hummer

published: 16.11.2005

Julia Hummer (Foto: Public Address) Julia Hummer (Foto: Public Address)

· Bei der „Aktion Ausbildung!“ geht es darum, dass zusätzlich Lehrstellen geschaffen werden. Wie lautet dein Appell an die Unternehmen?
Julia Hummer: „Die müssen das einfach machen. Ohne neue Ausbildungsplätze gibt es keinen fähigen Nachwuchs.“

· Warum findest du es wichtig, dass junge Leute eine Ausbildung machen?
Julia Hummer: „Ich bin ja totaler Autodidakt, aber der Punkt ist, dass man eine gewisse Disziplin sich selbst gegenüber braucht. Man muss sich sagen: Ich muss auch Sachen lernen, auf die ich vielleicht keine Lust habe. Und dafür ist eine Ausbildung gut, dass man sich einen Überblick verschaffen kann. Man lernt auch Dinge, von denen man vielleicht glaubt, dass man sie nicht braucht, aber sie ergeben eben ein komplettes Bild. Wenn du alle Akkorde kennst und spielst einen Song nur auf D, C und G, dann… .“

· Was ist dein Rat an junge Leute, die gerade mit der Schule fertig geworden sind?


Julia Hummer: „Ich kann allen nur raten, dass sie ihre Träume nicht aufgeben und weiter daran arbeiten, auch wenn sie zwanzig Absagen bekommen. Es ist wichtig weiter zu machen, weil man glücklich werden sollte mit seinem Job. Aber den richtigen Beruf zu finden, ist bestimmt schwierig. Ich wusste mit 16 oder 17 überhaupt nicht, was ich machen wollte – das Angebot ist so groß und kann schnell verwirren. Sich auszuprobieren ist wichtig, vielleicht mit Praktika. Von Tests halte ich nicht viel, denn nur weil man gerne in der Natur ist, heißt das ja lange nicht, dass man Gärtner werden sollte.“

[PA]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung