Checkliste Urlaub (Foto: Public Address)Neben Flug, Bahn oder Unterkunft, warten weitere Kosten auf dich, die du für dein Reisebudget berücksichtigen solltest (Foto: ABB Photo/shutterstock.com)Camping mit Freunden ist eine echte Alternative zum Hotel mit Mama und Papa (Foto: Corepics VOF/shutterstock.com)in vielen Ländern brauchst du im Urlaub einen Auslandskrankenschein <a href="http://www.shutterstock.com/gallery-1024723p1.html?cr=00&pl=edit-00">Leonard Zhukovsky</a> / <a href="http://www.shutterstock.com/editorial?cr=00&pl=edit-00">Shutterstock.com</a>Die Ferien stehen vor der Tür, ein toller Urlaub ist gebucht und du kannst es kaum noch erwarten loszudüsen (Foto: Public Address)Du möchtest endlich einmal ohne deine Familie in die Ferien? (Foto: Public Address)Wer richtig putzen will, muss wissen, welches Mittel wie und wo wirkt (Foto: elena-t/shutterstock.com)

Zeitmanagement

Zeit sparen: Das hast du davon

published: 16.11.2005

Eine effektives Zeitmanagement ist Grundlage für organisiertes Arbeiten (Foto: Seroff/shutterstock.com) Eine effektives Zeitmanagement ist Grundlage für organisiertes Arbeiten (Foto: Seroff/shutterstock.com)

Zeit sparen: Das hast du davon
Es gibt jede Menge Zeitmanagement-Gurus mit unterschiedlichen Ratschlägen, wie wir kostbare Zeit sparen können. Wer jemals einen 48 Stunden Tag erfindet, der wird damit viel Geld machen. Doch was bedeutet „Zeit sparen“ am Ausbildungsplatz? Sicher nicht schneller zu arbeiten, um mehr erledigen zu können – sondern besser planen, effektiver arbeiten und Zeitfresser meiden. So hat man mehr Luft und kommt nicht ins „schwimmen“. Wer den Durchblick hat, kennt kein schlechtes Gewissen und hat weniger Stress im neuen Job. Das willst du auch? Um deine Arbeitszeit zu organisieren, gibt es einfache Methoden und hilfreiche Tricks.

Zeitspartechniken: Lass deine Zeit für dich arbeiten

· Mache ein Zeitprotokoll:
Wichtig ist, dass du dir einen Überblick über deine momentane Arbeitsweise schaffst. Es ist daher sehr hilfreich, ein Zeitprotokoll anzulegen. Dazu notierst du eine Woche lang genau, wie viel Zeit du für welche Tätigkeiten verwendest – von Arbeitsbeginn bis Arbeitsende. Na, zufrieden mit dir?

· Erstelle einen Tagesplan:
Reserviere dir fünf Minuten am Morgen, um einen konkreten Tagesplan zu schreiben. Wer längerfristig planen muss, der sollte in einem Wochen- oder Monatsplan wichtige Termine und Erledigungen eintragen. Du solltest jedoch aufpassen, dass die Erstellung endloser Listen und Pläne nicht selbst zum größten Zeitschlucker wird!

·Unterscheide nach Wichtigkeit und Dringlichkeit:
Es ist sinnvoll, deine Aufgaben nach hoher, mittlerer und niedriger Priorität zu unterscheiden. Erledige zuerst die dringlichen Dinge. Das kann ein wichtiges Telefonat oder ein Gespräch mit deinem Chef sein. Das hilft dir, Struktur und Ordnung in deine Aufgaben und deine Zeit zu bringen.

· Plane in Blöcken:
Fasse gleichartige Aufgaben zusammen. Wenn du drei Anrufe zu erledigen hast, dann mache sie alle hintereinander. Plane einen Kopiertag, an dem du alle Unterlagen gemeinsam kopierst. Dir fällt bestimmt noch mehr ein.

· Motiviere dich:
Teile deine Arbeit in überschaubare Teilziele ein und erledige diese Schritt für Schritt. Alles, was im Laufe des Tages abgehakt wird, ist ein Erfolgserlebnis.

· Nutze deine Leistungshochs:
Die ideale Zeit für konzentrierte Arbeit ist zwischen 8.00 und 12.00 Uhr. Erledige hier die wichtigen Dinge. Jeder Mensch hat jedoch seine ganz persönliche Leistungskurve. Finde heraus, wann du in Bestform bist.

· Bedenke bei deiner Tagesplanung:
Durchschnittlich kann man sich pro Tag etwa vier Stunden intensiv konzentrieren, vier Stunden halb intensiv und zwei bis drei Stunden weniger intensiv arbeiten.

· Befreie dich von Zeitfressern:
Vermerke alle wichtigen Notizen in nur einem Block. Denk daran, wie viel Zeit du mit der Suche nach verstreuten Notizzetteln verlierst. Der Papierkorb ruft! Wirf alles, was du nicht dringend brauchst, sofort in den Papierkorb.

· Zeitfresser im Büro:
Sind deine Anrufe und deine Post gut organisiert? Sind wichtige Unterlagen abgeheftet und beschriftet? Träumst du oft vor dich hin? Bist du übermüdet, hast manchmal keinen Bock oder quatschst zu viel mit deinen Kollegen? Dies alles gilt es, in den Griff zu bekommen!

· Mach dich fit:
Es klingt zwar blöd, aber auch ungenügende Computerkenntnisse oder andere Fertigkeiten können Zeitfresser sein. Lass dir wichtige Programme erklären oder belege am Wochenende einen Kurs, um Defizite aufzuholen.

· Plane Zeitreserven für Unvorhergesehenes ein:
Sei realistisch und flexibel, was deine Planung angeht. Ein Plan ist nur eine Hilfe zum Nachdenken darüber, was wichtig und was weniger wichtig ist und was du an einem Tag schaffen möchtest. Setze die Ziellatte deiner Ansprüche eher ein wenig zu niedrig als zu hoch. So regnet es Erfolgserlebnisse!

[TK]

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung