Promi-Statement

Regina Halmich

published: 30.11.2005

Unterstützt die Aktion Ausbildung! - Regina Halmich  (Foto: Public Address) Unterstützt die Aktion Ausbildung! - Regina Halmich (Foto: Public Address)

· Warum ist eine Ausbildung wichtig?
„Ich finde eine Ausbildung absolut wichtig. Auch als ich wusste, dass ich Profi-Boxerin werde, habe ich meine Ausbildung noch zu Ende gemacht. Tagsüber habe ich gearbeitet oder war in der Schule, dann habe ich gelernt und bin abends zum Training gegangen. Meinen Eltern waren da auch sehr hinterher. Bei uns hätte es das nie gegeben, dass ich eine Sache halb mache. Ohne meine Ausbildung wäre ich nie Profi-Boxerin geworden.“

· Warum?
„Man braucht Sicherheiten. Gerade in der heutigen Zeit muss man froh sein, wenn man einen Ausbildungsplatz hat. Ohne Ausbildung einen Job zu bekommen, ist wahnsinnig schwierig.“

· Was ist Ihr Rat an junge Leute, die vor dem Schulabschluss stehen?
„Es ist manchmal schwierig sich zu entscheiden, was man macht. Ich glaube, dass es vielen schwer fällt, sich festzulegen. Aber ich bin ein Befürworter von Schule und Ausbildung.“

· Sie selber haben eine Ausbildung zur Rechtsanwaltsgehilfin gemacht. Warum haben Sie sich dafür entschieden?
„Ich muss ehrlich sagen, ich habe eine Ausbildung gemacht, damit ich ein zweites Standbein habe. Ich habe mich für Recht interessiert und wollte Wissen in diesem Bereich haben. Ich dachte, dass es nicht schaden kann, wenn ich auch meine Rechte kenne… . Und das war spannend, interessant und hat auch Spaß gemacht.“

· Haben Sie das je bereut?
„Auf gar keinen Fall. Ich kann zum Beispiel bis heute noch Steno und Schreibmaschine schreiben. Das hilft einem manchmal schon.“

· Bei der Aktion Ausbildung! geht es darum, dass zusätzliche Lehrstellen geschaffen werden. Wie wäre Ihr Appell an die Unternehmen?
„Es ist wichtig, dass Leute ausgebildet werden. Aber genau so wichtig ist es, ihnen die Möglichkeit zu schaffen, auch übernommen zu werden!“

· Warum unterstützen Sie die Aktion Ausbildung!?
„Weil die Ausbildung das A und O ist. Es ist einfach wichtig, dass man sich nicht unter Wert verkauft, dass man etwas drauf hat. So eine Ausbildung vermittelt einem Kompetenzen und die sind es, mit denen man sich dann im Beruf interessant machen kann.“

[PA]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung