Olympia 2006

Winterspiele in Turin

published: 21.01.2006

Gehören zum Moderatorenteam - Harald Schmidt, Monika Lierhaus, Waldemar Hartmann und Gerhard Delling (Foto: Public Address) Gehören zum Moderatorenteam - Harald Schmidt, Monika Lierhaus, Waldemar Hartmann und Gerhard Delling (Foto: Public Address)

Turin hat gewonnen! Die Großstadt im Nordwesten von Italien hat sich gegen Sion in der Schweiz durchgesetzt und darf die Olympischen Winterspiele 2006 ausrichten. Zum letzten Mal fand dieses Großereignis 1956 in Italien statt. Vom 10. bis zum 26. Februar 2006 wird in Turin der Bär toben und insgesamt 85 Nationen ihr Wintersport-Talent unter Beweis stellen. Die Arbeiten für das Ereignis laufen auf Hochtouren:
Aus dem Nichts wird in den Val Susa Bergen in der Nähe von Turin eine Kulisse für die Skispringer errichtet, die so genannte Superschanze. Auch ansonsten ist die Stadt vorbereitet und zeigt ihre Schätze, wie den Palazzo Reale. Ganz nach dem Motto: Turin - eine Stadt baut für Olympia!

Insgesamt gibt es 84 Wettbewerbe in den Disziplinen Ski Alpin, Eiskunstlauf, Curling, Bob, Biathlon, Einsschnelllauf, Ski-Langlauf, Snowboard, Freestyle, Ski Nordisch, Skeleton, Rennrodeln, Eishockey und ShortTrack. Die Wettbewerbe finden zum Teil direkt in Turin statt oder in benachbarten Wettkämpfstätten.

Auch diese Winterspiele werden wieder spektakuläre Bilder bieten. (Foto: LaPresse)Auch diese Winterspiele werden wieder spektakuläre Bilder bieten. (Foto: LaPresse)

Deutschland setzt seine Goldmedaillen-Chancen auf Eisschnelllauf-Sportlerin Anni Friesinger und Konkurrentin Claudia Pechstein, die Deutschlands erfolgreichste Winter-Olympia-Sportlerin ist. Beide Frauen stehen an der Spitze des noch kleineren Teams, das für Deutschland in Turin antreten wird. Vergrößern soll sich das Team bei der finalen Nominierung am 25.1. auf ca. 170 Sportler. Jochen Zinner, der Leiter des Olympiastützpunktes in Berlin hält sich noch bedeckt mit seinen Erwartungen bezüglich des Abschneidens der Deutschen in Turin. Jedoch sind seine Anforderungen hoch, denn er wünscht sich von den Athleten "eine Leistung, die sie vorher noch nie erreicht haben", so Zinner.

Von Anfang bis Ende der Winterspiele werden ZDF und ARD das Sportereignis im Wechsel fast rund um die Uhr live übertragen. Zum Moderationsteam gehören unter anderem Prominente wie Kati Witt und Harald Schmidt.

[PA]

Links

www.torino2006.org
http://www.olympic.org/uk/index_uk.asp

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung