Professor Dr. Dietrich Grönemeyer (Foto: Public Address)Prof. Dr. Grönemeyer und die Techniker Krankenkasse haben die Initiative "Rückhalt für Deutschland" ins Leben gerufen  (Foto: Public Address)In den meisten Unternehmen ist das Telefon das wichtigste Kommunikationsmittel (Foto: Monkey Business Images/shutterstock.com)Ex-Tennisprofi Charly Steeb will wie die TK zu gesundem Leben motivieren (Foto: Public Address)Lachen ist gesund (Foto: Yeko Photo Studio/shutterstock.com)Unterstützt die Aktion Ausbildung! - Vaile (Foto: Public Address)Du hast noch nie einen Schläger in der Hand gehabt und dir doch einen schmerzhaften Tennisarm zugezogen? Das könnte beim Arbeiten am Computer passiert sein (Foto: shutterstock.com/StepanPopov)

Gesundheitswitze

Lachen ist gesund! (Teil 3)

published: 04.03.2006

Lachen ist gesund (Foto: Sergey Furtaev/shutterstock.com) Lachen ist gesund (Foto: Sergey Furtaev/shutterstock.com)

Warum Lachen so gesund ist? Weil es die Durchblutung verbessert, Stress vorbeugt, Glückshormone freisetzt und die Abwehrkräfte stärkt. Jeden Tag mindestens 15 Minuten zu lachen, hält in Verbindung mit regelmäßigem Sport das Herz-Kreislaufsystem stabil – das bewiesen Wissenschaftler der Universität von Maryland in Baltimore. Aber Lachen ist nicht nur die beste Medizin, man kann auch über die Medizin wunderbar lachen. Hier sind einige der besten Gesundheitswitze:

Patient: „Herr Doktor, ich höre immer Stimmen, sehe aber niemanden.“
Arzt: „Wann passiert das denn?“
Patient: „Wenn ich telefoniere.“

„Gestern habe ich einen Schwangerschaftstest gemacht.“
„Und, waren die Fragen schwierig?“

Der Internist zu seiner Tochter: „Hast du deinem Verlobten gesagt, dass ich nichts von ihm halte?“
„Ja.“
„Und, was hat er darauf gesagt?“
„Das sei nicht deine erste Fehldiagnose!“

Ein Mann kommt nach Hause und findet keinen seiner Anzüge mehr. Die Ehefrau: „Sind alle in der chemischen Reinigung. Ich habe im Radio gehört, dass eine Grippe im Anzug ist!“

„Leider kann ich die Ursache Ihrer Krankheit nicht finden“, sagt die Internistin zur Patientin, „aber vielleicht liegt es am Alkohol.“
„Gut“, sagt die Patientin, „dann komme ich wieder, wenn Sie nüchtern sind.“

„Frau Doktor, ich hab Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Fußschmerzen, meine Hände schmerzen, meine Arme tun weh, mein Herz macht’s nicht so richtig. Können Sie sagen, was mir fehlt?“
„Nein, Sie haben schon alles!“

Fortsetzung folgt!

[TK]

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung