Schoss gleich zwei Tore für Deutschland - Miroslav Klose  (Foto: Public Address)Hier bestreiten Deutschland und Costa Rica um 18.00 Uhr das erste Spiel der WM 2006 - die Allianz Arena in München (Foto: Public Address)Thomas Gottschalk moderiert die WM-Eröffnungsfeier (Foto: Public Address)Die Nobelherberge der Nationalelf liegt im Berliner Grunewald (Foto: Public Address)Schlosshotel im Grunewald - hier wohnen die deutschen Kicker während der WM (Foto: Public Address)Deutschland besiegt Costa Rica 4:2 - Miroslav Klose (Foto: Public Address)Yes! Ballack köpfte das 1:0 gegen Kolumbien  (Foto: Public Address)

Fußballartisten

Argentinien besiegt Elfenbeinküste

published: 12.06.2006

Argentinien überzeugte mit Einzel- und Gruppenleistungen (Foto: Public Address) Argentinien überzeugte mit Einzel- und Gruppenleistungen (Foto: Public Address)

Auf dieses Spiel hatten viele gewartet: Titelanwärter Argentinien spielte Samstagabend in Hamburg vor 50.000 Zuschauern gegen den Geheimtipp Elfenbeinküste. In der bisher spannendsten und schnellsten Begegnung der WM hatte Argentinien mit 2:1 knapp die Nase vorn.

Nach einem Freistoß von Roman Riquelme schoss Hernan Crespo in der 24. Minute das erste Tor für Argentinien. Die Elfenbeinküste, die mit ihrer technischen und kämpferischen Leistung brillierte, hatte nur zehn Minuten später eine Tor-Chance - doch konnte sich Abdul Kader Keita nicht gegen Argentiniens Schlussmann Roberto Abbondanzieri durchsetzen. Argentinien hingegen baute seine Führung in der 38. Minute dank Javier Saviola auf 2:1.

Werden sie Weltmeister 2006? - Argentinien. (Foto: Public Address)Werden sie Weltmeister 2006? - Argentinien. (Foto: Public Address)

Die zweite Halbzeit gestaltete Argentinien defensiver und verunsicherte mit dieser Taktik die Elf von der Elfenbeinküste, die trotz einiger schöner Möglichkeiten nur einen Gegentreffer erzielen konnte - erst kurz vor Abpfiff erzielte Didier Drogba den Anschlusstreffer zum 2:1, bei dem es dann auch blieb.
Mit diesem Spiel unterstreicht Argentinien seine Position als Titelanwärter und lässt auf eine spannende Begegnung am kommenden Freitag (15.00 Uhr) mit Serbien-Montenegro hoffen.


[PA]

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung