Entscheidung in der Verlängerung

Deutschland spielt um Platz drei

published: 05.07.2006

Ärgert sich über seine vergebene Torchance - Lukas Podolski (Foto: Public Address) Ärgert sich über seine vergebene Torchance - Lukas Podolski (Foto: Public Address)

Gestern ging es beim Spiel Deutschland gegen Italien um den Einzug ins Finale der WM 2006.

In einer der bisher wohl intensivsten und spannendsten Begegnungen standen sich zwei Teams gegenüber, die fest entschlossen waren, als Sieger vom Platz zu gehen. So überraschte die italienische "Squadra Azzurra" auch mit einem ungewohnt offensiven Spiel, das sie in der Verlängerung zum Sieg bringen sollte.

Während der regulären Spielzeit hatten beide Mannschaften einige Torchancen - und spielten weitestgehend auf gleich hohem Niveau. Bei Deutschland waren es vor allem Bernd Schneider und Lukas Podolski, die die Nationalmannschaft in Führung hätten bringen können. Torhüter Jens Lehmann und eine gute deutsche Abwehr waren es, die Gegentreffer der Italiener verhindern konnten.

Bundestrainer Jürgen Klinsmann kümmert sich nach dem Spiel um die völlig erschöpfte Nationalelf. (Foto: Public Address)Bundestrainer Jürgen Klinsmann kümmert sich nach dem Spiel um die völlig erschöpfte Nationalelf. (Foto: Public Address)

Doch in der Verlängerung hatte die Mannschaft von Marcello Lippi das Glück auf ihrer Seite. Eine Minute vor Ende der Spielzeit schoss Fabio Grosso das erste und wenige Sekunden später Alessandro Del Piero das zweite Tor.

Für die deutsche Mannschaft ist die Weltmeisterschaft aber trotzdem nicht vorbei. Am Samstag spielt sie ab 21.00 Uhr in Stuttgart um Platz drei.


[PA]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung