Zsolt Erdei hat seinen hat seinen WBO-Gürtel verteidigt (Foto: Public Address)Zsolt Erdei (l.) und sein Trainer Fritz Sdunek (Foto: Public Address)Die Aktion „Kinder laufen für Kinder“ möchte Euch zeigen, wie man etwas Gutes tut, Sport macht und gesund isst.  (Foto: Initiative „Kinder laufen für Kinder“)Unterstützt die Aktion Ausbildung! - Kira (Foto: Public Address)(Foto: Public Address)Wird er ein glanzvolles Comeback hinlegen? - Herny Maske (Foto: Public Address)Unterstützt die Aktion Ausbildung! - Giovanni (Foto: Public Address)

Rezept-Tipp

Kühle Snacks für heiße Tage - Teil 1

published: 03.08.2006

Erdbeere, Melone, Pfirsich oder Aprikose liefern nicht nur jede Menge Flüssigkeit und Mineralstoffe, sie kühlen dich auch von innen (Foto: Public Address) Erdbeere, Melone, Pfirsich oder Aprikose liefern nicht nur jede Menge Flüssigkeit und Mineralstoffe, sie kühlen dich auch von innen (Foto: Public Address)

Bei den tropischen Temperaturen, die diesen Sommer bestimmen, hat man auf viele Speisen keinen rechten Appetit. Schokolade oder üppige Nudelgerichte können einem dann gestohlen bleiben. Der Körper verlangt bei Hitze nach leichten, frischen, saftigen und vitaminreichen Kleinigkeiten, die schnell zubereitet sind. Wer hat bei Ferienwetter schon Lust, sich erst lange in die Küche zu stellen und am Herd zu schwitzen? Damit du fit, aktiv und schlank durch den Sommer kommst, hat die Techniker Krankenkasse ein paar blitzschnelle Rezepte zusammengestellt, die wir dir im Laufe der nächsten Wochen vorstellen werden.

Eiskalt genießen!
Sommerliches Obst: Erdbeere, Melone, Pfirsich oder Aprikose liefern nicht nur jede Menge Flüssigkeit und Mineralstoffe, sie kühlen dich auch von innen. Daher sollte im Sommer viel Obst auf deinem Speiseplan stehen, als Salat, Shake oder Saft. Gefrorene Früchte kühlen natürlich besonders gut.

Eis-Melonen-Stücke
Einkaufsliste:
½ Wassermelone

So wird’s gemacht:
Einfach die Melone in mundgerechte Stücke schneiden, auf einem Teller verteilen und ins Tiefkühlfach geben. Die gefrorenen Stücke kannst du dann Portionsweise rausnehmen und genüsslich lutschen, knabbern oder statt Eiswürfel in ein Glas mit Wasser geben!

Rote Beerengrütze
Einkaufsliste:
Je 100 Gramm Erdbeeren, Himbeeren, Kirschen und Johannisbeeren
¼ Liter Kirschsaft
50 Gramm brauner Zucker
Zimt, abgeriebene Schale von einer unbehandelten Zitrone
30 Gramm Speisestärke

So wird’s gemacht:
Wasche das Obst und gib es zusammen mit Saft, Zucker, Zimt und Zitronenschale in einen Topf. Lasse alles etwa zehn Minuten kochen. Löse dann die Speisestärke in etwas kaltem Wasser auf, gib sie zu dem Obst und koche deine Grütze noch einmal kurz auf. Fülle sie in eine kalt ausgespülte Schale und lasse sie abkühlen. Tipp: Dazu schmecken Milch oder Vanillesoße!

Erdbeeren mit Käsehut
Einkaufsliste:
1 Packung Frischkäse natur
2 Esslöffel Honig
2 Esslöffel Zitronensaft
500 Gramm große Erdbeeren

So wird’s gemacht:
Verrühre den Frischkäse mit dem Honig und dem Zitronensaft. Schneide das Grün der Beeren so ab, dass du sie auf die gerade Schnittfläche stellen kannst. Setze sie nebeneinander auf eine Platte, fülle den Frischkäse in einen Spritzbeutel und setze kleine Hütchen auf die Erdbeeren. Fertig ist das Fingerfood!

Obstspieße mit Quark-Dip
Einkaufsliste:
1 Honigmelone
1 Ananas
Holzspieße
1 unbehandelte Orange
250 g Quark
150 g Vollmilchjoghurt
1 Esslöffel Honig

So wird’s gemacht:
Reibe für den Dip die Schale der Orange fein ab und presse anschließend den Saft aus. Mische dann Quark, Joghurt, Honig, Orangenschale und den Orangensaft - ab damit in ein Schälchen.

Dann nimmst du dir die Spieße vor: Zerlege die Früchte, bis du jede Menge Würfel hast, die du abwechselnd auf die Spieße stecken kannst. Einfach auf einer Platte anrichten und den Dip dazustellen.

[TK]

Noch Hunger?

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung