Klettern ist ein Sport für die ganze Familie (Foto: Public Address)Die meisten Pilze gedeihen am besten im feucht-warmen Klima (Foto: <a href="https://www.flickr.com/photos/gruenewiese/15019596262/in/photolist-oTemGf-gLu55g-6H2wJn-abSmxo-ahKmCZ-ahN9Vb-acotAP-abSopw-8nygyX-abSn6h-3qTdhZ-abPyd6-98JHhT-3hw3Uj-7yqdZL-abPxhM-pkgmNk-3RhciZ-ak4pLL-3qTozV-gLrPdX-9HJ98N-9i4JDp-gLu4q1-anEEQF-9i4Q2X-5vPmE1-anHsXy-9PYw6P-8wM9T1-gKjSWP-7tha91-aFaaF8-aFaaFn-8ApV7d-8HVTpU-8HVQuw-46WMV8-8AmSKz-8wMaP5-aFaaEX-46WMfH-9DYq6z-geVJ8j-3htxMo-77wDTg-bwV5UB-8Fn19J-9NThq3-8STMj6" target="_blank">Steinpilz</a> von <a href="https://www.flickr.com/photos/gruenewiese/" target="_blank">Gruenewiese86</a> lizensiert durch <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-nd/2.0/" target="_blank">CC BY-ND 2.0</a>)Lukas Podolski schoss gegen die Slowakei das erste und das vierte Tor für die deutsche Elf  (Foto: Public Address)Klar, Kondome gibt es in allen möglichen Variationen (Foto: Public Address)Selbst gemachte Gesichtsmasken müssen nicht schlechter als die teuren aus der Drogerie (Foto: TK)Im Winter braucht die Haut ganz besondere Pflege (Foto: Public Address)Beratung am Messestand  (Foto: EINSTIEG GmbH)

Asthma

Krampf der Atemwege

published: 28.10.2006

Bei Asthma kann Hochgebirgsluft deine Gesundheit verbessern (Foto: Volodymyr Goinyk/shutterstock.com) Bei Asthma kann Hochgebirgsluft deine Gesundheit verbessern (Foto: Volodymyr Goinyk/shutterstock.com)

Du hast Sportunterricht. Die Luft ist verbraucht und du verausgabst dich völlig beim Basketball. Auf einmal musst du nach Luft ringen, du versuchst, tief einzuatmen, hast aber ein beengtes Gefühl auf der Brust. Du weißt, was das heißt: ein Asthma-Anfall. Schnell gehst du an die frische Luft. Doch das Ausatmen fällt dir immer noch schwer, es pfeift hörbar und du musst ständig husten. Natürlich hast du Medikamente für solche Situationen parat und inhalierst mit einem Spray, das dich wieder besser atmen lässt. Zum Glück ist der Anfall nach ein paar Minuten vorbei und du kannst zurück in die Halle.

Die Not mit der Atemnot
Asthma bronchiale oder kurz Asthma ist eine Krankheit, bei der die Bronchien, die kleinen Äste in der Luftröhre, dauerhaft entzündet sind. Die Schleimhaut der Atemwege ist dann überempfindlich und reagiert auf bestimmte Reize. Die Folge sind immer wiederkehrende Anfälle mit Husten und Kurzatmigkeit bis hin zu schlimmer Atemnot. Diese treten besonders häufig nachts und frühmorgens auf. Bei solch einem Asthma-Anfall zieht sich die Muskulatur der kleineren Atemwege plötzlich zusammen, die gereizte Schleimhaut der Bronchien schwillt an und verengt zusätzlich die Atemwege.

Ein Asthmaanfall kann einige Sekunden oder Minuten bis hin zu stundenlanger Atemnot andauern. Besonders die Ausatmung fällt dann schwer und die Lunge wird nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt. Der Auswurf von zähem Schleim, ein zischendes, pfeifendes Geräusch und ein Engegefühl im Brustkorb können den Anfall begleiten. Ohne die notwendigen Medikamente kann dieser sogar lebensbedrohlich sein.

Besteht bei dir der Verdacht auf Asthma, musst du umgehend zu einem Arzt!

Auslöser gibt es viele
Ganz verschiedene Reize können einen Anfall auslösen. Um eine Therapie genau auf dich abzustimmen, ist die Unterscheidung in allergisches und nicht-allergisches Asthma wichtig. Allergene – also Allergien auslösende Stoffe – können Pollen, Hausstaub, Tierhaare, Schimmel, einige Lebensmittel oder auch bestimmte Medikamente sein. Andere so genannte nicht-allergische Auslöser sind Erkältungen, große Anstrengung, Stress, trockene Luft, Zigarettenrauch, Abgase, Chemikaliendämpfe oder Parfüms.

Übrigens: Asthma ist die häufigste chronische, also andauernde Erkrankung bei Kids, wobei meist eine Allergie auf bestimmte Stoffe Schuld daran ist. Die Therapie muss auf den Einzelnen abgestimmt werden. Mit vorbeugenden Maßnahmen und einer wirksamen Behandlung der Anfälle sind die Beschwerden jedoch gut zu kontrollieren. Wird das Asthma frühzeitig bei dir erkannt und behandelt, sind deine Chancen sehr gut, dass du in Zukunft ohne Beschwerden leben kannst.

Nächste Seite

Seite: 1 | 2

ANZEIGE

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung