Die meisten Männer haben in der Nacht zwischen einer und sechs Erektionen (Foto: Feel Photo Art/shutterstock.com)Durch ständigen Kontakt mit Wasser und Waschsubstanzen quillt das Keratin in den Nägeln auf  (Foto: shutterstock.com/Master-L)Die verschiedensten Anbieter möchten, dass man sich ihre Karten ins Portmonee steckt (Foto: Public Address)Auch ein scheinbar harmloser Kratzer am Knie kann zu einer Blutvergiftung führen (Foto: wandee007/shutterstock.com)Lispeln ist die häufigste Form von Sprachstörungen und glücklicherweise auch die harmloseste (Foto: Public Address)Wenn man friert, verengen sich die Blutgefäße (Foto: shutterstock.com/Dean Drobot)Eine Mandelentzündung kommt schneller, als du schauen kannst (Foto: Robert Przybysz/shutterstock.com)

Magersucht

Dünn um jeden Preis?

published: 26.02.2007

(Foto: Rostislav_Sedlacek/shutterstock.com) (Foto: Rostislav_Sedlacek/shutterstock.com)

Reich, hübsch und berühmt: Das ist der Traum vieler Mädchen. Doch manche Stars bezahlen dafür einen hohen Preis. Lange hat es gedauert, bis Mary-Kate, einer der süßen Olsen-Zwillinge, sich zu ihrer Magersucht bekannte. Als sie endlich in eine Klinik eingewiesen wurde, wog sie nicht mal mehr 40 Kilo. Wie erkenne ich, dass der Wunsch nach einem schlanken Körper zur Sucht geworden ist?

Angst vor jedem Gramm Fett
Hast du auch schon mal gedacht: Hier und da etwas weniger an Bauch oder Hüften wäre schön? In einer Zeitschrift siehst du dann eine Diät, die tolle Erfolge verspricht. Du bist motiviert und stellst dir das Leben in der Zukunft mit einem tollen Body glanzvoll vor. Vielleicht schaffst du es sogar, ein paar Pfund abzunehmen. Doch dann sollten wieder andere Dinge in deinem Leben wichtig sein.

Wann beginnt eine Magersucht? Das ist schwer zu beantworten, denn der Übergang von einer Diät zur Magersucht ist fließend. Der Magersüchtige nimmt weiter ab, selbst wenn das Wunschgewicht bereits erreicht ist - es wird einfach ein neues Ziel gesetzt. Der Körper wird dünner und dünner, die Gesundheit steht auf dem Spiel.

Meist sind es Mädchen zwischen 14 und 25, die sich als zu dick empfinden und essgestört werden, aber auch immer mehr junge Männer leiden unter der Magersucht. Der Fachausdruck ist übrigens Anorexie oder auch Anorexia nervosa. Manche halten ausschließlich Diät, andere erbrechen das Essen anschließend wieder. Bulimie (Ess-Brech-Sucht) und Magersucht kommen oft in Kombination vor.

Wie in einem Zerrspiegel
Magersüchtige fühlen sich zu dick, obwohl sie erhebliches Untergewicht haben. Das kommt daher, dass das eigene Bild und das Empfinden vom Körper gestört sind. Sie sehen im Spiegel Speckröllchen, die nicht da sind. Das nennt man Körperschemastörung. Du musst dir das wie bei einem Zerrspiegel vorstellen: Du bist abgemagert, siehst dich aber immer noch als dick.

Viele Magersüchtige sind besonders intelligent und zielstrebig. Oft setzen sie sich selbst unter hohen Leistungsdruck – in der Schule, im Sport usw. Sie sind stolz auf ihre Disziplin beim Abnehmen, das gibt ihnen ein Gefühl von Macht über den eigenen Körper. Doch Magersucht ist eine schwere, ja, sogar lebensbedrohende Krankheit der Seele und keine Laune oder Mode. Sie muss unbedingt behandelt werden.

Nächste Seite

Seite: 1 | 2

Links

www.magersucht.de

ANZEIGE

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung