Fußball-Bundesliga

Geld schießt Tore, Aufsteiger begeistern!

published: 13.08.2007

Erfolgreicher "Neu-Bayer" Miroslav Klose (Foto: Public Address) Erfolgreicher "Neu-Bayer" Miroslav Klose (Foto: Public Address)

Wie erwartet haben die Bayern ihren Saisonstart souverän gemeistert. Beim 3:0 gegen die chancenlosen Rostocker hat der neue Paradesturm Klose/Toni alle Tore erzielt. Da wird sich Übermanager Hoeneß die Hände gerieben haben, denn die von ihm getätigten Neuverpflichtungen haben gleich zu Beginn ihre Duftmarke gesetzt. Gegen verschüchtert wirkende Gäste hätten womöglich auch die Vorjahresbayern gewonnen. Dennoch strahlte diese Partie endlich wieder die in München so lange vermisste "Mir san Mir"-Philosophie aus. Bereits der zweite Sieg für die Bajuwaren an diesem Spieltag, denn beim 2:2 zwischen Meister Stuttgart und Schalke am Freitag durften sich alle Meisterschaftskonkurrenten als Sieger fühlen.

Die hoch gehandelten Bremer kamen indes beim VfL Bochum trotz einer 2:0-Führung nicht über ein 2:2 hinaus. Dabei mussten die Hanseaten einen prominenten Verletzten beklagen, denn Trainer Schaaf wurde am Spielfeldrand von einer Wespe im Gesicht gestochen. Die medizinische Abteilung hatte diesen Sonderfall aber schnell im Griff.

Geheimtipp HSV kam in Hannover zu einem viel zu niedrigen 1:0 Auswärtserfolg. Beim Team von Trainer Huub Stevens stand seine geliebte "Null", wobei der Sieg viel höher hätte ausfallen müssen. Mitte der zweiten Halbzeit trafen Trochowski und Van der Vaart jeweils nur das Aluminium. Ein überzeugender Auftritt der Elbstädter, die zuvor zwei Jahrzehnte nicht in Hannover gewinnen konnten.

Wie die Scoolz-Redaktion bereits im Vorwege vermutete, haben sich Wolfsburg und Berlin schon zu Beginn der Saison schwer getan. Erstere hatten den kompakt auftretenden Bielefeldern wenig entgegen zu setzen und verloren zu Hause verdient mit 1:3. Derweil verloren die Hauptstädter ihr Auswärtsspiel bei der Frankfurter Eintracht mit 0:1. Im Duell zwischen Leverkusen und Cottbus gab es keinen Sieger und kein Tor.

Der Sonntag war ein Tag für die Aufsteiger: Duisburg bestand im Dortmunder Hexenkessel und gewann klar mit 3:1. Neuzugang Ishiaku war gleich zweimal erfolgreich. Pokalsieger Nürnberg musste sich in der heimischen Arena dem Karlsruher SC mit 0:2 geschlagen geben. Beide Tore erzielte dabei der Ungar Tamas Hajnal. Am kommenden Spieltag hält die Liga für uns zwei besondere Knüller parat: "Neu-Bayer" Klose darf sich der ihm geltenden Pfiffe von seinen ehemaligen Bremer Fans sicher sein. In diesem Duell können die Münchner ihren Rivalen von der Weser bereits nach zwei Spieltagen auf fünf Punkte distanzieren. Dazu gibt es das Revier-Derby Schalke gegen Dortmund.

[Sascha]

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung