Wenns mal wieder länger dauert... (Foto: Public Address)Erfolgreicher "Neu-Bayer" Miroslav Klose (Foto: Public Address)Der Sommer lässt die Herzen schneller höher schlagen (Foto: Joshua Resnick/shutterstock.com)Bei der Bulimie folgt auf Essattacken das Erbrechen  (Foto: VGstockstudio/shutterstock.com)Der Quark-Früchte-Mix schmeckt sommerlich frisch und weckt Energien (Foto: shutterstock.com/verca)Eis und Sorbet lassen sich mit frischem Obst wie Mangos vitaminreich zubereiten (Foto: Public Address)Schnell ins Blut gehende Zucker sollten nicht auf dem täglichen Speiseplan eines Diabetikers stehen. Bei akuter Unterzuckerung sind sie jedoch genau das Richtige (Foto: Public Address)

Fußball-Bundesliga

Ausgerechnet van der Vaart...

published: 20.08.2007

HSV-Kapitän Rafael van der Vaart schoss die Hanseaten zum Sieg (Foto: Public Address) HSV-Kapitän Rafael van der Vaart schoss die Hanseaten zum Sieg (Foto: Public Address)

Am zweiten Spieltag setzten die Bayern ihren Gewaltmarsch durch die Liga fort und überrollten Werder Bremen im eigenen Stadion mit 4:0. Vor dem Spiel wurde der Ex-Bremer Miroslav Klose
von den Bremern offiziell verabschiedet. Klose, der diese Ehrung im Bayern-Trikot entgegen nahm, musste sich die erwarteten Pfiffe der Bremer Fans gefallen lassen. Zu tief sitzt die Enttäuschung beim Werderaner Anhang über die Umstände seines Wechsels zu den Bajuwaren. Die Bremer bestätigten indes ihre derzeit schlechte Verfassung.

Das Revierderby Schalke gegen Dortmund hatte mit den Gelsenkirchnern einen klaren Sieger. Gleich mit 4:1 wurden die Dortmunder nach Hause und damit auch auf den letzten Tabellenplatz geschickt. Damit gelang den Schalkern eine erfolgreiche Revanche für die empfindliche Niederlage zum vergangenen Saisonfinale. „Retter“ Doll bekommt es nun mit den Schatten seiner Vergangenheit zu tun, denn es deuten sich unangenehme Parallelen zum letztjährigen Saisonstart seines ehemaligen Arbeitgebers HSV an.

Einen Überraschungserfolg konnte die Hertha aus Berlin erzielen. Im heimischen Olympiastadion konnten die Hauptstädter einen 0:1 Rückstand noch drehen und gewannen unerwartet mit 3:1 gegen Meister Stuttgart.

Keinen Sieger fand die Partie Bielefeld gegen Frankfurt, wobei die Arminia eine 2:0-Führung verspielte und sich am Ende mit einem 2:2 abfinden musste. Den Aufsteigern erging es an diesem Wochenende schlecht, denn alle drei verloren ihre Heimspiele. Während der Karlsruher SC bereits am Freitag daheim mit 1:2 gegen Hannover 96 den Kürzeren zog, verlor Hansa Rostock auch das zweite Spiel und musste ein 1:2 gegen Pokalsieger Nürnberg hinnehmen. Da bahnt sich eine schwere Zeit für die Ostseestädter an. Der Dritte im Bunde, der MSV Duisburg, bescherte dem Wolfsburger Alleinherrscher Felix Magath seinen ersten Sieg mit den Wolfsburgern. Letzte Woche noch Sensationssieger in Dortmund, unterlagen die Meidericher den Wölfen mit 1:3, wobei Kapitän Marcelinho an allen Wolfsburger Treffern beteiligt war.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen eines Mannes: Rafael van der Vaart. Der wechselwillige Hamburger, der mit allen Mitteln nach Valencia will, spielte von Anfang an und musste sich nur zu Beginn einige Pfiffe gefallen lassen. Der Kapitän zeigte sich vom Trubel um sich herum unbeeindruckt und überzeugt mit einer tadellosen Leistung. Als dann auch noch Schiri Fandel in der 64. Minute einen berechtigten Handelfmeter für die Hanseaten gab, schnappte sich der umstrittene Superstar persönlich den Ball und verwandelte eiskalt. Das 1:0 war der einzige Treffer in diesem Spiel, bei dem der Hamburger Pechvogel Zidan zweimal nur am Aluminium scheiterte. Alles deutet nun darauf hin, dass van der Vaart den Hamburgern zumindest noch in dieser Spielzeit erhalten bleibt, denn die Vereinsführung des HSV hat sich kategorisch gegen einen Transfer des Niederländers ausgesprochen. Van der Vaart steht noch bis 2010 bei den Elbstädtern unter Vertrag.

Im zweiten Sonntagsspiel konnte der VfL Bochum alle drei Punkte aus Cottbus entführen. Ein knappes 2:1 reichte den Bochumern, bei denen Tommy Bechmann beide Tore erzielte und mit nun schon drei Treffern die Torjägerliste anführt. Am kommenden Freitag können sowohl Bochum als auch der HSV für 24 Stunden Tabellenführer werden. Der VfL genießt bei diesem Duell das Heimrecht.

[Sascha]

Links

Bundesliga-Spielplan

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung