Binden, Tampons und Co.

Sicher durch die kritischen Tage

published: 18.09.2007

Viele Produkte sorgen dafür, dass frau sich während der Menstruation sicher fühlt (Foto: Public Address)Viele Produkte sorgen dafür, dass frau sich während der Menstruation sicher fühlt (Foto: Public Address)

Inka geht in die siebte Klasse. Vor zwei Wochen kam ihre beste Freundin Kerstin ganz aufgeregt zur Schule und zog sie vor der ersten Stunde beiseite: "Du, ich habe heute morgen meine Tage bekommen!" Gespannt hört Inka den Berichten über Kerstins Bauchzwicken und ihre große Überraschung auf der Toilette zu. Nun wartet sie ungeduldig darauf, dass es bei ihr auch so weit ist.

Um gut vorbereitet zu sein, stöbert sie schon einmal im Supermarkt. Allerdings weiß sie nicht so recht, wofür sie sich entscheiden soll: Kann sie als Jungfrau gleich von Anfang an Tampons benutzen? Sind Binden unhygienisch? Und wofür gibt es eigentlich die vielen unterschiedlichen Größen? Die Techniker Krankenkasse fasst zusammen, was FRAU über Tampons und Binden wissen sollte.

Wann benutze ich was?
Während Tampons die Menstruationsflüssigkeit bereits im Körper aufnehmen, kommen Binden und Slipeinlagen erst außerhalb zum Einsatz. Zwar tragen viele Frauen lieber Tampons, es gibt allerdings weder gesundheitliche noch hygienische Einwände, die gegen Binden sprechen. Jede Frau sollte sich also für das Produkt entscheiden, mit dem sie sich wohler fühlt. Beim Sport oder Schwimmen ist jedoch zu empfehlen, Tampons zu verwenden, da diese im Gegensatz zur Binde nicht verrutschen.

Slip-Einlagen sind nicht als alleiniger Menstruationsschutz geeignet, da sie nicht so saugfähig sind wie Binden. Vielmehr dienen sie als zusätzlicher Schutz zu einem Tampon oder auch, um den täglichen Ausfluss oder Schweiß aufzufangen.

Wozu sind die verschiedenen Größen gut?
Tampons und Binden sind unterschiedlich lang, breit und dick. Die verschiedenen Varianten sollen unterschiedliche Blutmengen auffangen und haben nichts mit der Größe der Scheide zu tun. Es ist von Frau zu Frau verschieden, wie stark die Blutung ist, auch während der Periode gibt es starke und schwächere Tage.

Je größer ein Tampon ist, umso mehr Blut nimmt er auf. Meist ist die Menstruation zu Beginn stark und nimmt in den folgenden Tagen ab. Viele Mädchen benutzen also zunächst große Tampons und später kleinere. Welche Größe zu welchem Zeitpunkt die richtige ist, sollte jeder selbst ausprobieren.

Wann sitzt der Tampon richtig?
Der Tampon wird in den mittleren Teil der Scheide eingeführt, wo es keine Empfindungsnerven gibt. Dort halten ihn Muskelringe an der richtigen Stelle. Das bedeutet: Ein Tampon liegt dann perfekt, wenn man ihn nicht mehr spürt. In der Verpackung der Tampons liegt immer auch ein Beipackzettel, der genau illustriert, wie man einen Tampon korrekt einführt. Es gibt auch Produkte mit einer so genannten "Einführhilfe". Diese hilft einem dabei, den Tampon tief genug an die richtige Stelle zu schieben.

Wenn du trotzdem unsicher bist, solltest du einfach ausprobieren, ob du problemlos laufen oder sitzen kannst, ohne ein unangenehmes Gefühl zu haben. Wenn der Tampon drückt, kannst du ihn ruhig noch ein wenig tiefer einführen. Bei weiteren Fragen oder Problemen sind Frauenärzte der richtige Ansprechpartner.

Wie oft müssen Tampon oder Binde gewechselt werden?
Da in den ersten Tagen größere Blutmengen ausgeschieden werden, muss auch der Tampon öfter gewechselt werden. Als Faustregel gilt, ihn anfangs etwa alle drei bis sechs Stunden zu wechseln, an den abklingenden Tagen reicht es alle sechs bis acht Stunden.

Keine Sorge, wenn ein Tampon schon früher die maximale Blutmenge aufgenommen hat, staut er das überschüssige Blut nicht im Körper, sondern lässt es einfach durch. Auch muss der Tampon nicht bei jedem Toilettenbesuch gewechselt werden, da die Harnröhre von der Scheide getrennt ist. Eine Binde muss mehrmals täglich ausgetauscht werden, um eine unangenehme Geruchsbildung zu vermeiden.

Dürfen Jungfrauen Tampons verwenden?
Ja, auch für Jungfrauen ist ein kleiner bis mittelgroßer Tampon kein Problem. Das Jungfernhäutchen verfügt nämlich über eine natürliche Öffnung, die normalerweise während der ersten Regel sehr weich und nachgiebig ist. Wenn der Tampon eingeführt wird, gibt das Häutchen nach und wird dabei nicht verletzt.

Geschlechtsverkehr, während man einen Tampon trägt?
Sex während der Periode ist gesundheitlich unbedenklich. Allerdings muss vorher unbedingt der Tampon entfernt werden! Falls nicht, wird er beim Geschlechtsverkehr nämlich tiefer in die Scheide hineingedrückt und kann sie dabei verletzen.

[TK]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung