Fußball-Bundesliga

Berliner verbessern sich

published: 29.10.2007

Marcel Maltritz traf kurios ins eigene Netz (Foto: Public Address)Marcel Maltritz traf kurios ins eigene Netz (Foto: Public Address)

Am Sonntag lieferte der FC Bayern bei Borussia Dortmund die bislang schlechteste Saisonleistung ab. Nur mit ganz viel Glück konnte der Rekordmeister ein schlappes 0:0 über die Zeit retten. Zwar dominierten die Münchner die erste Halbzeit, hatten den beherzt angreifenden Dortmundern im zweiten Durchgang aber fast nichts mehr entgegen zu setzen. Dortmund hätte den Sieg verdient, scheiterte aber an der schlechten Chancenverwertung.

Im zweiten Sonntagsspiel kam der Hamburger SV zu einem knappen aber verdienten 1:0-Erfolg bei Aufsteiger MSV Duisburg. Schütze des wichtigen Tores war Vincent Kompany, der beim HSV nun immer besser in Fahrt kommt. Der MSV offenbarte erneut seine eklatante Heimschwäche und geht nun schwierigen Zeiten entgegen. Die Hanseaten hingegen erklommen durch den vierten Auswärtssieg den zweiten Rang und sind nun Bayern-Jäger Nummer eins.

Am Samstag fand das Spitzenspiel zwischen Schalke und Bremen keinen Sieger. Am Ende kam es zu einem gerechten 1:1 in der Veltins-Arena, welches den Bremern mehr nützt als den Königsblauen. Für Schalke traf Grossmüller zum erstenmal, Naldo netzte für Werder ein. Beide Treffer fielen bereits in der ersten Halbzeit.

Andreas Beck rettete den VfB Stuttgart (Foto: Public Address)Andreas Beck rettete den VfB Stuttgart (Foto: Public Address)

Einen kleinen Schritt zurück in die Erfolgsspur konnte der VfB Stuttgart beim 1:0-Heimsieg über Bayer Leverkusen feiern. Nach zahlreichen Enttäuschungen in den letzten Spielen benötigten die Schwaben viel Glück und einen Treffer von Youngster Beck, der das viel umjubelte Siegtor erzielen konnte.

Im Duell der Schweizer Trainer ging Berlins Lucien Favre gegen Bochums Marcel Koller als 2:0-Sieger hervor. Nach zuletzt eher durchwachsenen Leistungen zeigten sich die Berliner im heimischen Stadion verbessert, benötigten aber zunächst Hilfe vom Gegner, dem in Person von Marcel Maltritz ein kurioses Eigentor "gelang". Das zweite Tor für Hertha erzielte Pantelic.

Weiter im Aufwind befindet sich der VfL Wolfsburg, der in der Volkswagen Arena Pokalsieger Nürnberg mit 3:1 besiegen konnte. Auch hier sorgte ein Eigentor für die Heimführung, denn Nürnbergs Charisteas überwand seinen Torhüter Blazek mit einem tückischen Kopfball ins eigene Netz. Dazu trafen Grafite und Dejagah für Wolfsburg bei einem zwischenzeitlichen 2:1-Anschlusstreffer durch Misimovic.

In Bielefeld sah es im Krisenduell mit Schlusslicht Cottbus nach einem 1:0-Heimsieg aus, doch in der 92. Minute gelang Sörensen der Ausgleich zum 1:1. Jonas Kamper hatte zuvor für Bielefeld durch einen sehenswerten Distanzschuss die Führung besorgt.

Eine langweilige Nullnummer bekam das Publikum in Rostock geboten, durch die Mitaufsteiger Karlsruhe nun schon fünfmal ungeschlagen ist.

Auch im Freitagsspiel gab es ein enttäuschendes 0:0. In einem müden Match konnte sich weder die gastgebende Frankfurter Eintracht, noch Hannover 96 entscheidende Vorteile erspielen.

Am kommenden 12. Spieltag kommt es unter anderem zu folgenden Begegnungen: Der FC Bayern empfängt Eintracht Frankfurt, Energie Cottbus hofft daheim gegen Schalke auf den ersten Sieg und Hamburg hat Berlin zu Gast.

[Sascha]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung