Mysterium Zungenkuss

Wie funkioniert Küssen?

published: 15.07.2008

Etwas Aufregung und ein Kribbeln im Bauch gehören zum ersten Kuss (Foto: Alenasenk/shutterstock.com) Etwas Aufregung und ein Kribbeln im Bauch gehören zum ersten Kuss (Foto: Alenasenk/shutterstock.com)

Seitdem ihr mit eurem Freund oder eurer Freundin zusammen seid, kreisen eure Gedanken nur noch um das eine Thema: Wie fühlt es sich wohl an, den anderen zu küssen, wer macht den ersten Schritt und vor allem, kann man beim Küssen etwas falsch machen?

Viele Jungs und Mädchen sind vor ihrem ersten "richtigen" Kuss sehr aufgeregt und haben Angst, dass sie sich dabei vielleicht ungeschickt anstellen. Dabei gibt es beim Küssen gar kein richtig oder falsch! Lasst ihr euch auf euren Partner ein, geht es wie von selbst und ihr lernt es in Windeseile. Scoolz gibt euch einige Tipps, wie ihr auch ohne "Gebrauchsanleitung" tolle Küsser werdet.

Was passiert bei einem Zungenkuss?
Bei einem Zungenkuss berühren sich im Gegensatz zu einem normalen Kuss nicht nur die Lippen, sondern auch die Zungen der Partner. Dafür öffnet ihr die Lippen leicht und lasst eure Zunge in den Mund des anderen gleiten. Dabei berühren sich die Zungenspitzen ganz sachte, kreisen mit- oder umeinander oder erkunden Zähne und Gaumen des Partners. Ihr könnt auch an den Lippen oder der Zunge des anderen saugen oder knabbern – erlaubt ist alles, was euch und eurem Partner Spaß macht. Ob ihr die Augen dabei schließt oder offen lasst, bleibt euch überlassen.

Etwas ganz eigenes
Jedes Pärchen hat eigene Vorlieben beim Kuscheln und Küssen, oft entwickeln sich während einer Beziehung sogar spezielle Techniken oder Rituale – jeder Kuss ist also ganz individuell und gehört nur dem Paar. Je nach Lust und Laune unterscheidet sich auch der Austausch von Zärtlichkeiten, manchmal seid ihr ganz sanft und zärtlich miteinander, dann wiederum gefällt es euch etwas schneller und stürmischer.

Wichtig ist, dass ihr aufgeschlossen für Signale eures Partners seid. Versucht nicht, "perfekt" zu sein und den anderen mit irgendwelchen "Kunststückchen" zu beeindrucken. Küssen ist wie ein Dialog ohne Worte, der erst richtig Spaß macht, wenn man dem anderen auch "zuhört". Achtet auf spezielle Bewegungen oder Emotionen des anderen wie eine schnellere Atmung oder auch ein kleines Stöhnen - ein Kuss ist etwas sehr intimes, dass euch einander ganz nah bringt.

"Wir sind beide Anfänger!"
Umso besser! An den ersten Kuss erinnert man sich häufig noch Jahre später sehr genau. Wenn ihr dieses Erlebnis miteinander teilt, verbindet euch also etwas ganz Besonderes.

Nächste Seite

Seite: 1 | 2

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung