Verwendet ihr Kondome korrekt, bieten sie euch einen 95-prozentigen Schutz gegen HIV (Foto: Public Address)In der Gruppe vergessen viele Punschfans leicht, wo ihre Grenzen liegen (Foto: Public Address)"Die lange Nacht der Industrie" in Hamburg bot eindrucksvolle Kulissen wie hier bei Eurogate (Foto: Public Address)Orangen sind im Winter eine leckerere Vitaminquelle (Foto: Public Address)Auch an den Festtagen solltest du täglich Gemüse und Obst zu dir nehmen (Foto: Public Address)Salat am Abend bedeutet Schwerstarbeit für deine Verdauung (Foto: TK)Die Qual der Wahl: Brille oder Kontaktlinsen? (Foto: vvoe/shutterstock.com)

Smoothies selbst gemacht

Fit mit Früchten

published: 03.12.2008

Wer seinen Smoothie selber macht, kann ohne Probleme sein Lieblingsobst bunt mischen (Foto: Public Address) Wer seinen Smoothie selber macht, kann ohne Probleme sein Lieblingsobst bunt mischen (Foto: Public Address)

Smoothies findet ihr mittlerweile in allen Variationen in den Supermärkten. Die kleinen Vitaminbomben aus püriertem Obst und Gemüse sind häufig nicht nur teuer, sondern entpuppen sich manchmal als echte Mogelpackungen, die keineswegs wie versprochen einen gleichwertigen Ersatz für Rohkost darstellen.

Wer sicher sein möchte, welche Zutaten sich in seinem Smoothie befinden und außerdem noch Geld sparen will, kann die kleinen Fitmacher ganz einfach selber herstellen. Nicht nur, dass Eigenprodukte weniger Zucker und Kalorien enthalten, ihr könnt auch ohne Probleme euer Lieblingsobst bunt mischen. Die Techniker Krankenkasse macht euch einige Rezeptvorschläge auf Orangensaftbasis.

Morgenfit-Smoothie
Zutaten:
1 Banane
1 Orange
1 Apfel
2 Kiwis
50 g Haferflocken
3/4 l Orangensaft
½ EL Honig

Zubereitung:
Schält die Banane, die Orange und die Kiwis. Wascht und entkernt den Apfel und schneidet das gesamte Obst in kleine Stücke. Gebt es dann zum Pürieren in den Mixer. Anschließend den Honig und die Haferflocken hinzugeben. Jetzt braucht ihr den Smoothie nur noch mit Orangensaft unter ständigem Rühren auffüllen, Prost!

Genau hingucken ist angesagt!

Ein gesunder Smoothie sollte mindestens zur Hälfte aus "ganzem" Obst oder Gemüse, also inklusive Schale, bestehen (natürlich nur, wenn die Schale auch tatsächlich essbar ist. Orangen und Co. solltet ihr nach wir vor schälen).

Aufgepasst:
Oftmals sind die Smoothies, die ihr im Supermarkt kaufen könnt, lediglich aus Saftkonzentrat hergestellt und mit Zucker, Verdickungsmitteln, Farb- und Konservierungsstoffen oder Aromen angereichert. Die Stiftung Warentest weist überdies darauf hin, dass in Smoothies mehr Kalorien stecken als in der gleichen Menge Cola, nämlich etwa 60 Kilokalorien pro 100 Milliliter.

Frost-Smoothie
Zutaten:
300 ml frisch gepresster Orangensaft
1 Birne
1 Möhre
100 Gramm gekochte Rote Bete
3 Trockenpflaumen
Einige Blättchen Zitronenmelisse
1 TL Olivenöl
Honig nach Bedarf

Zubereitung:
Wascht und entkernt die Birne und schält die Möhre. Schneidet sie in kleine Stücken und gebt alles zusammen mit der Rote Bete, den Pflaumen und der Zitronenmelisse in den Mixer. Fügt langsam so viel Orangensaft hinzu, bis ihr die Mischung gut pürieren könnt. Zum Schluss das Olivenöl hinein und noch einmal kräftig umrühren. Wer etwas Süße vermisst, kann nach Bedarf noch ein wenig flüssigen Honig dazu geben.

[TK]

Noch Hunger?

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung