Vor allem die Nassrasur zeichnet sich dadurch aus, dass sie kurz und schmerzlos alle Härchen mühelos entfernt (Foto: shutterstock.com/Kamil Macniak)Junkfood, Rauchen, Schlafmangel - Beautykiller lauern überall (Foto: Public Address)Schwämme oder Bürsten helfen bei der schonenden Gesichtsreinigung (Foto: Public Address)Auf dem Spielplatz haben nicht nur kleine Kinder Spaß (Foto: Public Address)Egal, wie verliebt ihr seid, ihr solltet immer zuverlässig verhüten (Foto: Rido/shutterstock.com)Die Farbe der Brillengläser sagt nichts über ihre Qualität aus (Foto: Public Address)Ananas ist reich an Enzymen, die die Verdauung unterstützen (Foto: Public Address)

Kaltes aus Andalusien

Würziger Gazpacho

published: 03.04.2009

Das Gemüse wird im Gazpacho roh verarbeitet  (Foto: Public Address)Das Gemüse wird im Gazpacho roh verarbeitet (Foto: Public Address)

Pfui Teufel, kalte Suppe? Von wegen! Im Süden Spaniens, dem heißen Andalusien, zählt Gazpacho zu den beliebtesten Sommer-Erfrischungen. Kein Wunder, dass sich die kalte Suppe aus ungekochtem Gemüse auch ihren Weg in deutsche Küchen gebahnt hat.

Da das Gemüse beim Gazpacho roh verarbeitet und nicht gegart wird, bleiben wertvolle Vitamine und Ballaststoffe gänzlich erhalten und liefern eurem Körper eine rundum gesunde Energiespritze. Die TK erklärt euch, wie man ihn zubereitet.

Zutaten für vier Personen
500 g Tomaten
1 kleine Zwiebel
1 Salatgurke
1 grüne Paprikaschote
3 Knoblauchzehen
2 Scheiben Vollkorn-Toastbrot
1 EL Essig
200 ml Tomatensaft
3 EL Olivenöl
Salz, schwarzer Pfeffer

Und so geht´s
Zu Beginn enthäutet ihr die Tomaten. Dafür ritzt ihr am besten ein Kreuz in die Haut und brüht die Tomate kurz über. Schreckt sie ab und zieht die Haut vorsichtig ab. Viertelt die Tomate, entkernt sie und entfernt die Stielansätze. Zerkleinert nun das Fruchtfleisch grob.

Als nächstes schält die Zwiebel und die Gurke. Wascht die Paprika, entkernt sie und würfelt das Fruchtfleisch anschließend.
Nun schält den Knoblauch und gebt ihn mit den Tomaten und der Hälfte des restlichen Gemüses in einen Topf. Püriert alles.

Jetzt beträufelt ihr das Toastbrot mit Essig und Tomatensaft und lasst es kurz ziehen. Gebt das Brot zusammen mit dem Öl zur Suppe und püriert sie nochmals, bis sie schön cremig ist. Zum Schluss schmeckt den Gazpacho mit Salz und Pfeffer ab und stellt ihn mindestens zwei Stunden zugedeckt in den Kühlschrank.

Bevor ihr die andalusische Spezialität serviert, gebt den Rest des Gemüses hinzu und rührt alles noch einmal kräftig um. Übrigens schmeckt Gazpacho im Glas serviert auch hervorragend als erfrischendes Sommer-Getränk.

[TK]

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung