Grünkohl hilft bei Augenkrankheit (Foto: Public Address)Dr. Karin Anderson berät Unikosmos-Userin Nicki (Foto: Public Address)Obst, wie diese Mandarinen, gehört zu einer ausgewogenen Ernährung (Foto: Public Address)Der Andrang auf der achten EINSTIEG war groß (Foto: Public Address)Die Paralympics-Athleten Lauren Woolstencroft (l.) und Brad Lennea (r.) bei der feierlichen Fackelübergabe  (Foto: VANOC/COVAN)Outdoorsport bei eisigen Temperaturen ist nicht jedermanns Sache (Foto: Fanfo/shutterstock.com)Scoolz-Experte Derk Langkamp beantwortet eure Fragen (Foto: Public Address)

Passivrauchen

Keine Lust auf blauen Dunst?

published: 14.03.2010

Auch im Qualm, den ein Nichtraucher in der Nähe einer Zigarette einatmet, sind krebserregende Substanzen enthalten (Foto: Public Address)Auch im Qualm, den ein Nichtraucher in der Nähe einer Zigarette einatmet, sind krebserregende Substanzen enthalten (Foto: Public Address)

Zigaretten schaden nicht nur Rauchern, sondern auch allen anderen, die den Qualm einatmen. Auf Partys, in Kneipen oder auch zu Hause müssen Nichtraucher dennoch häufig in Kauf nehmen, mit dem stinkenden Passivrauch bedampft zu werden. Dabei bleibt nicht nur der saubere Geruch der Kleidung auf der Strecke, sondern auch die Gesundheit. Die Techniker Krankenkasse (TK) klärt euch über die Risiken auf.

Gereizte Atemwege

Schon nach einem einzigen verqualmten Abend kann man häufig die Symptome der schädlichen Wirkung des Passivrauchens an sich selbst feststellen: Die Augen tränen, im Hals kratzt es unangenehm und bei größeren Anstrengungen reagiert der Körper kurzatmiger als sonst. Manchmal kommen auch Schwindel, Kopfschmerzen oder Übelkeit hinzu. Im belasteten Organismus haben Infekte jetzt eine größere Chance, sich einzunisten.

Fühlt ihr euch belästigt, wenn in eurer Gegenwart geraucht wird?

  • Ja! Ich finde es schlimm, das man sich dem Rauch kaum entziehen kann.

  • Darüber habe ich mir noch nie wirklich Gedanken gemacht.

  • Nein, das ist mir total egal.

Die Reizung der Atemwege entsteht durch massive Schadstoffe im Tabakrauch, der nach Angaben der Welt- gesundheitsorganisation WHO mehr als 50 unterschiedliche, krebserregende Chemikalien enthält. Auch im Dunst, den ein Nichtraucher in der Nähe einer Zigarette einatmet, sind gefährliche Substanzen wie beispielsweise Blausäure, Ammoniak und Kohlenmonoxid zu finden.

Übrigens setzt ihr euch sogar dann einem Gesundheitsrisiko aus, wenn ihr euch in Räumlichkeiten aufhaltet, in denen zwar gerade keine Zigarette brennt, aber normalerweise geraucht wird. Denn die Tabakfeinstaubpartikel lagern sich an Wänden, Decken, Böden und Gegenständen ab und werden von dort wieder in die Raumluft abgegeben.

Nächste Seite

Seite: 1 | 2

ANZEIGE

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung