Wer vor der Realität in virtuelle Welten flieht, rutscht schnell in eine Computersucht (Foto: Public Address)Falsche und einseitige Ernährung mit Junk-Food kann dich erschöpfen (Foto: shutterstock.com/Peteer)Ab welchem Maß ist Sport eigentlich ungesund? (Foto: Public Address)Crowd-Surfen: Was so einfach und ungefährlich aussieht, birgt in Wahrheit hohe Verletzungsrisiken (Foto: Public Address)Sommer, Sonne und Meer sorgen im Urlaub für gute Laune (Foto: Public Address)Sich in den besten Freund oder die beste Freundin zu verlieben bedeutet vor allem eines: Chaos der Gefühle (Foto: Public Address)In Rollenspielen könnt ihr euch in fremden Welten zurechtfinden, in denen andere Regeln und Gesetze herrschen (Foto: TK)

Sommersalat

Süß und deftig für heiße Tage

published: 12.06.2009

Die Kombination aus süßem Obst und deftigem Gemüse ist genau das Richtige für einen heißen Sommertag (Foto: Public Address) Die Kombination aus süßem Obst und deftigem Gemüse ist genau das Richtige für einen heißen Sommertag (Foto: Public Address)

Wenn es draußen richtig warm ist, vergeht einem schnell der Appetit. Der Organismus ist ohnehin damit beschäftigt, den Körper zu kühlen und verzichtet liebend gerne darauf, auch noch schwere Mahlzeiten zu verdauen. Um ihm genug Power und Erfrischung zu liefern, solltet ihr an solchen Tagen jedoch nicht gänzlich auf eure Mahlzeiten verzichten. Die Techniker Krankenkasse kennt ein Rezept für einen leichten, vitaminreichen Sommersalat.

Zutaten für vier Personen:
1 Gurke
2 Kiwis
½ Honigmelone
1 große Fleischtomate
einige Blätter Radicchio
4 Zweige Minze

Für das Dressing:
2 EL Honigessig
Salz, weißer Pfeffer
Tabasco
4 EL Olivenöl

So wirds gemacht:
Schält die Gurke und schneidet sie in Scheiben. Dann schält und entkernt die Melone und teilt sie in mundgerechte Würfel, auch die Tomate kann gewaschen und gewürfelt werden. Nun verrührt die Zutaten des Dressings und vermischt es mit dem Obst und Gemüse. Pro Portion nehmt ihr nun noch einige Blätter des Radicchio-Salates dazu und richtet alles auf Tellern an.
Vor dem Servieren garniert ihr das Ganze noch mit Minzeblättern und reicht ein Vollkornbrot mit Kräuterquark dazu.

[TK]

Noch Hunger?

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung