Was ist richtig bei Muskelkater: die Füße hochlegen oder fleißig weiter trainieren? (Foto: Public Address)Marei, Nicola, Philipp und Alexander (v.l.n.r.) von den Jungen Dichtern und Denkern stellten "Ke Nako" vor (Foto: Public Address)Halloumi, ein halbfester Käse aus Zypern, ergänzt perfekt den Geschmack des grünen Spargels (Foto: Public Address)Auch bei Verhütung mit der Pille kann es zu Schmierblutungen kommen (Foto: Image Point Fr/shutterstick.com)Lachen ist gesund: Fröhliches Gelächter wirkt ähnlich wie Sport (Foto: Public Address)Zu enge Schuhe können zu Schmerzen in den Zehen führen (Foto: Tanya Lipskaya/shutterstock.com)HSV-Fußballschule (Foto: Public Address)

Rezept-Tipp

Tomatensuppe mit Feta und Oliven

published: 23.05.2010

Tomaten, Oliven und Feta sorgen für einen mediterranen Hauch (Foto: shutterstock.com/Maxim Khytra) Tomaten, Oliven und Feta sorgen für einen mediterranen Hauch (Foto: shutterstock.com/Maxim Khytra)

Eigentlich sollten die Temperaturen im sogenannten Wonnemonat Mai ja Lust auf sommerliche Frische in der Küche machen. Doch dieses Jahr macht uns die kühle Witterung einen Strich durch die Rechnung. Bei diesem Wetter greift man bisweilen noch gerne auf Gerichte zurück, die von Innen wärmen. Die TK hat deshalb einen kulinarischen Kompromiss für euch: Wie wäre es mit einer mediterranen Tomaten-Suppe, die schon richtig nach Sonne und Sommer schmeckt?

Das Süppchen ist kinderleicht und schnell gemacht. Auch für die Gesundheit ist es eine Bereicherung. Tomaten enthalten die Vitamine A, B, C und E sowie Mineralstoffe und Spurenelemente. Allerdings solltest du bei frischen Tomaten die Stiele sowie grüne Stellen entfernen, da das darin enthaltene Tomatidin mäßig giftig ist.

Experten-Tipp:

Wer nicht auf Tomaten aus der Dose steht, kann auch frische verwenden oder beides kombinieren. Allerdings sind frische Früchte nicht unbedingt vitaminreicher als Tomaten aus der Dose. Tests von Lebensmittel-Experten im Auftrag der Zeitschrift "Focus" haben ergeben, dass Dosentomaten, die meist aus Spanien oder Italien kommen, sogar gesünder sein können als frische. In den Tomaten aus der Dose fanden die Prüfer mehr als das Dreifache an Vitamine E. Der Grund dafür liegt vermutlich in der längeren Reifezeit: Während frische Tomaten für den langen Transport deutlich früher geerntet wurden, reifen die Dosentomaten bis zur Direktverarbeitung vor Ort voll aus. Zudem verliert besonders Süd-Gemüse durch die langen Transporte und Lagerungen in dieser Zeit einen Großteil der Nährstoffe.

Tomatensuppe mit Feta

Für zwei Personen
Die Zutaten:

2 große Dosen Tomaten
250 g Feta-Käse
400 g gemischtes Hackfleisch
150 ml Gemüsebrühe
150 g schwarze Oliven (entsteint)
2 Lorbeerblätter
1 kleine getrocknete Chili
2 EL Oregano
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Pfeffer, Salz, Olivenöl

So wird´s gemacht

Die frischen Tomaten waschen und zerkleinern. Wer mit Dosentomaten arbeitet, sollte diese abtropfen lassen. Dann die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und hacken. Zusammen mit dem gesalzenen und gepfefferten Hackfleisch in einem großen Topf mit dickem Boden in einem Schuss Olivenöl kurz anschwitzen. Dann die Tomaten dazu geben, die Lorbeerblätter, die Chili und den Oregano. Anschließend mit der Brühe aufgießen und kurz aufkochen lassen, dann auf niedriger Hitze etwa 30 Minuten köcheln lassen. Kurz vor dem Servieren könnt ihr den Feta und die Oliven über die Suppe geben. Wer es etwas sämiger mag, kann vorher schon ein paar Würfel zu der Suppe geben. Als Beilage empfiehlt sich Fladenbrot, Ciabatta oder ein schönes Baguette. Guten Appetit.

[TK]

Noch Hunger?

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung