Voting

Vuvuzela: Kult oder Krach?

published: 17.06.2010

Mittlerweile tröten auch die deutschen Fans gerne in die Vuvuzela (Foto: Public Address)Mittlerweile tröten auch die deutschen Fans gerne in die Vuvuzela (Foto: Public Address)

Die Weltmeisterschaft in Südafrika hat neben der lauten Tröte Vuvuzela auch Ohrstöpsel zum Verkaufsschlager der Fußball-Veranstaltung gemacht. Dass das traditionelle südafrikanische Fan-Accessoire nicht nur nervig, sondern sogar gesundheitsschädlich ist, hat nun ein Hörgerätehersteller in einer Studie herausgefunden. Sollten deshalb die Vuvuzelas verboten werden?

Vuvuzelas können das Gehör ernsthaft schädigen und wurden deshalb bereits von ersten Public-Viewing-Veranstaltern auf Fanfesten unter anderem in Berlin, Köln und Dortmund verboten. Die gemessene Lautstärke reichte in den Tests über 120 Dezibel, was etwa so laut ist wie ein startendes Flugzeug. Sogar eine Kettensäge oder ein Schlagzeug wird damit übertönt. Bei permanenter Beschallung können schon 85 Dezibel einen dauerhaften Hörschaden verursachen. Ab einem Wert von 100 Dezibel kann es

Stört dich der Lärm der Vuvuzelas?

  • Total! Die Tröten sollten verboten werden - Tradition hin oder her.

  • Eigentlich stört es mich nicht so sehr. Das monotone Geräusch nervt trotzdem.

  • Ich finde einfach, dass die Vuvuzela zu Afrika gehören. Daher sind sie total okay.

  • Die Dinger sind super! Hoffentlich gibt es Vuvuzelas bald auch in deutschen Stadien.

bereits nach einer Viertelstunde zu Schädigungen des Gehörs kommen. Dies kann akutes Hörversagen sein oder auch nicht reparable Schäden wie Tinnitus-Geräusche. Vor allem im Gedränge großer Menschenmengen ist die Gefahr eines Hörschadens groß.

Die Organisatoren sind sich einig

Trotz dieser Erkenntnisse hat das Organisationsteam der WM ein Verbot der Vuvuzelas in den Stadien ausgeschlossen. Schließlich könne man eine Musiktradition von Fans in ihrer Heimat nicht verbieten. Oder wie ZDF-Experte Urs Meier sagte: "Keiner würde auf die Idee kommen, den Schweizern die Kuhglocken zu verbieten."

[TK]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung