Verhaltensregeln

Was tun gegen Wespen?

published: 04.07.2010

Wenn man sich richtig verhält, kann man Wespenstiche vermeiden (Foto: Public Address)Wenn man sich richtig verhält, kann man Wespenstiche vermeiden (Foto: Public Address)

Sommerzeit ist Wespenzeit. Wer kennt es nicht: Ob man bei dem sonnigen Wetter auf dem Balkon frühstückt, im Garten Kaffee und Kuchen serviert oder einfach im Park Eis essen möchte, überall tauchen plötzlich Wespen auf. Sie werden vor allem durch süße und eiweißreiche Speisen angelockt. Die Experten der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen beruhigen, dass man mit dem richtigen Verhalten Stiche vermeiden und sogar dafür sorgen kann, dass die lästigen Insekten möglichst gar nicht erst auftauchen.

Speisen und Getränke abdecken

Von den acht bei uns heimischen Wespenarten sind sechs friedfertig, nur die Deutsche und die Gemeine Wespe können gefährlich werden. Sie nisten in Dachbalken oder unter der Erde. Die Experten raten, Marmeladengläser auf dem gedeckten Tisch verschlossen zu halten. Speisen wie Wurst, Käse oder Kuchen sollten immer in Behältern oder unter Glasglocken stehen. Gläser, Flaschen und Dosen sollten abgedeckt werden, bei letzteren bietet sich ein Strohhalm zum Trinken an. In die Gläser sollte man vorher hineinschauen. Nach dem Essen den Tisch möglichst sofort abräumen.

Keine hektischen Bewegungen

Kinder sollten nicht unbeaufsichtigt Süßigkeiten und süße Getränke zu sich nehmen, bei ihnen kann es sonst zu gefährlichen Stichen im Mund- und Halsbereich kommen. Mülleimer sollten regelmäßig entleert oder zumindest dicht verschlossen werden. Tauchen die Wespen trotzdem auf, sollte man auf keinen Fall nach ihnen schlagen und hektische und schnelle Bewegungen vermeiden – die Insekten fühlen sich sonst angegriffen und verteidigen sich. Von Wespenfallen wie Fangflaschen raten die Experten ab, da man dadurch nur weitere Tiere aus der Umgebung anlockt.

[TK]

ANZEIGE

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung