Badesaison

Schwimmen ist optimales Training

published: 18.07.2010

Sommerzeit ist Badezeit. Beim Schwimmen kann man sich nicht nur abkühlen, sondern auch sportlich betätigen (Foto: Public Address)Sommerzeit ist Badezeit. Beim Schwimmen kann man sich nicht nur abkühlen, sondern auch sportlich betätigen (Foto: Public Address)

Bei dem schönen Sommerwetter herrscht in Freibädern und Badeseen Hochkonjunktur. Zur Zeit ist Schwimmen eine gute Alternative zum Fitnesscenter. Die Bewegung im kühlen Nass erfrischt nicht nur, sondern bietet auch eine optimale Trainingsmethode für alle Altersgruppen. Laut Burghard Menke, Leiter des Kurssystems bei den Berliner Bäder-Betrieben, ist das Schwimmen im Gegensatz zu vielen anderen Ausdauersportarten auch für Menschen mit starkem Übergewicht oder Gelenkproblemen geeignet, da man im Wasser nur ein Sechstel seines Körpergewichts spürt. Im Wasser werden die Muskeln durch den großen Widerstand sogar noch mehr als an Land gefordert. Danach tritt jedoch nur selten Muskelkater auf, da das Wasser wie eine kleine Massage wirkt, so der ehemalige Sportlehrer.

Geeignet für alle Altersgruppen

Auch für ältere Menschen und solche, die lange keinen Sport getrieben haben, bietet das Schwimmen eine gute Möglichkeit, wieder damit anzufangen: Durch Tempo und Schwimmstil lässt sich die Intensität des Trainings einfach selbst bestimmen. Wer zwei Mal pro Woche oder häufiger seine Bahnen schwimmt, gewinnt sehr schnell an Ausdauer und nimmt außerdem leicht ab - schon eine Stunde schwimmen kann laut Menke bis zu 1000 Kalorien verbrennen. Man sollte aber immer die beiden Grundregeln beachten und weder mit vollem Bauch, noch stark erhitzt ins Wasser springen. Bei offenen Gewässern sollte man außerdem auf andere achten und aufpassen, dass man nicht zu weit hinausschwimmt.

[TK]

ANZEIGE

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung