Gesundheits-Prävention

Männer sind Gesundheitsmuffel

published: 18.06.2011

Fastfood steht vor allem bei Männern hoch im Kurs (Foto: Public Address)Fastfood steht vor allem bei Männern hoch im Kurs (Foto: Public Address)

Jungen und Männern ist ihre Gesundheit weniger wichtig, als das bei den Frauen der Fall ist. Männer seien eher bereit, ein gesundheitliches Risiko einzugehen, und verhielten sich daher oft weniger gesundheitsbewusst. Darauf hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) nun aufmerksam gemacht. So trinken Männer nach aktuellen Statistiken häufiger und mehr Alkohol als Frauen und ernähren sich schlechter. Das spiegele sich auch in der Lebenserwartung wieder: Die liegt bei Männern fünf Jahre unter der von Frauen.

"Gesundheit von Jungen und Männern"

Mit dem neuen Fachheft "Gesundheit von Jungen und Männern" wollen die Experten deshalb für eine größere Gesundheits-Prävention sorgen. "Männer achten seltener als Frauen auf ihren Gesundheitszustand und fühlen sich oft weniger anfällig für Krankheiten. Doch ihr Bedarf für Informationen zur Gesundheitsförderung ist wie die Statistiken zeigen groß", erläutert Prof. Dr. Elisabeth Pott, Direktorin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, die Aktion.

Das neue Fachheft bietet viele Daten und Fakten rund um das Thema wie etwa Alkoholkonsum, Rauchen, Sport und Fitness, Burnout und Familienplanung/Vaterschaft. Es kann im Internet heruntergeladen werden, per Mail bestellt werden oder per Post unter:
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
51101 Köln

[TK]

Links

www.bzga.de

ANZEIGE

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung