Rezept-Tipp

Antipasti: Zucchini mit Thymian

published: 26.04.2011

Der würzige Geschmack von Thymian ergänzt die milden Zucchini perfekt (Foto: Public Address) Der würzige Geschmack von Thymian ergänzt die milden Zucchini perfekt (Foto: Public Address)

Du bist zum Grillen eingeladen und willst dieses Mal etwas Originelleres als Würstchen mitbringen? Kein Problem: Es gibt eine große Auswahl kleiner Speisen, die du unkompliziert und ohne viel Aufwand für ein Outdoor-Essen herstellen kannst. Die Italiener mit ihren Antipasti oder die Spanier mit ihren Tapas wissen schon lange, wie lecker Appetithäppchen sind. Auch hierzulande lassen sich Gemüse, Kräuter und gesundes Olivenöl schnell zu beliebten Vorspeisen veredeln. Pointer empfiehlt Zucchini-Antipasti mit Thymian.

Gesundes Gemüse

Zucchini erhältst du in jedem Supermarkt. Zusammen mit frischem Thymian ergibt das grün-gelbe Kürbisgewächs eine besondere Delikatesse. Das Gemüse ist kalorienarm und enthält gesundheitsfördernde Ballaststoffe, Mineralstoffe wie Kalium sowie die für die Knochen wichtigen Elemente Kalzium und Phosphor. Auch mit dem Spurenelement Eisen und den Vitaminen A und C versorgt dich dieses Antipasti-Gericht. Zusätzlich gilt das ätherische Öl des Thymians als entzündungshemmend und krampflösend. Dem Kraut wird deshalb eine gesundheitsfördernde Wirkung auf die Atemwege nachgesagt.

Das brauchst du:

Für 750 Gramm Zucchini solltest du etwa fünf Stängel Thymian rechnen (Foto: Public Address)Für 750 Gramm Zucchini solltest du etwa fünf Stängel Thymian rechnen (Foto: Public Address)

2-4 Zuccchini (ca. 750 Gramm)
1 große Zwiebel
Olivenöl
5 Zweige frischen Thymian
Weißen Balsamessig
Frisch gemahlenen Pfeffer
Salz
Evtl. gelbe Kirschtomaten zur Deko

So wird's gemacht:

Die Zwiebeln hacken. Olivenöl in einer großen Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und die Zwiebelstücke anbraten. Die Zucchini gründlich waschen, längs in dünne Streifen hobeln und dazugeben. Gut verrühren, bis alles Gemüse mit etwas Öl benetzt ist. Nun die Zucchinistreifen garen und Farbe nehmen lassen, dabei gelegentlich die Pfanne schwenken. Die Thymianblätter von den Stängeln streichen, grob hacken und darüber streuen. Zum Schluss alles mit weißem Balsamico-Essig ablöschen. Erkalten lassen. Erst dann in ein verschließbares Vorratsgefäß füllen und in den Kühlschrank geben. Dort hält sich das Gericht einige Tage. Die Thymian-Zucchini passen gut zu gegrilltem Fisch und Fleisch oder auch zu Pasta oder Käse. Guten Appetit!

[PA]

Links

Infos zur Reiseapotheke bei der Techniker Krankenkasse

Noch Hunger?

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung