Die Schutzimpfungen vor der Reise werden von der Techniker Krankenkasse bezahlt  (Foto: Techniker Krankenkasse)Exotisch, fruchtig, lecker: Mango-Lassi wurde in Indien schon vor vielen hundert Jahren an den Adelshäusern getrunken (Foto: Public Address)Dr. Karin Anderson antwortet in den Scoolz-Foren auch auf deine Fragen (Foto: Public Address)Dr. Karin Anderson berät Unikosmos-Userin Alena (Foto: Public Address)Kristoffer Hünecke (Mitte) von Revolverheld lud bei der letzten Staffel zur Besichtigung ins Tonstudio (Foto: Die Komplizen)Bei Organspenden muss es schnell gehen - moderne High-Tech-Medizin macht es möglich  (Foto: Techniker Krankenkasse)Die TK-Expertin Karin Anderson berät Userinnen und User im Scoolz-Forum (Foto: Public Address)

Sprechstunde

Was hilft gegen Akne?

published: 16.07.2011

Dr. Karin Anderson antwortet in den Scoolz-Foren auch auf deine Fragen (Foto: Public Address)Dr. Karin Anderson antwortet in den Scoolz-Foren auch auf deine Fragen (Foto: Public Address)

In der Pubertät schlagen sich viele mit dem lästigen Pickel-Problem herum. Es sieht nicht schön aus, wenn das ganze Gesicht rot leuchtet und man fühlt sich hässlich, wenn andere angewidert darauf reagieren. Das ist deprimierend. Doch bei der richtigen Pflege kannst du das Problem quasi wegretuschieren und fühlst dich gleich wohler. Dr. Karin Anderson berät einen Scoolz-User, wie er sein Gesicht in diesem Fall am Besten behandelt:

Dr. Karin Anderson lebt im US-Bundesstaat Maine. Sie ist Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie und hat eine Zusatzausbildung für psychotherapeutische Medizin. Als Forenexpertin für Scoolz und die Techniker Krankenkasse berät sie unsere User kostenlos. Wenn du unserer Expertin ein Problem schildern möchtest oder eine Frage stellen willst, tue dies jederzeit gerne in den Foren Gefühlssachen oder Help.

Gast: Also ich habe Pickel !
Will eigentlich nicht rumpienzen, denn bis jetzt war das für mich nie ein problem weil ich auch so klar gekommen bin.
Behandlungsmäßig hab ich auch schon ziemlich alles versucht bin auch beim Hautarzt.

Des Problem ist mir erst neulich aufgefallen.
Ich hab ein bischen rumgealbert mit einem mädchen das ich eigentlich ganz nett finde. Dabei kommt man dann halt etwas näher an die andere Person ran. Doch als sie mir ins Gesicht geschaut hat konnte ich ernsthaft sehen wie sie sich geekelt hat, sie ist dann auch relativ schnell wieder auf distanz gegangen.

Das ganze zehrt halt an meinem selbstbewusstsein, vor allem weil das kein einzelfall war.
Was soll ich da machen um normal weiter zu leben ohne das man mich irgendwann noch ausversehen vollkotzt ???


Dr. Karin Anderson: "Hallo,
Ich kann mir vorstellen, wie sehr du unter dem Gefühl leidest, dass andere sich von deiner unreinen Haut abgestoßen fühlen könnten. Das gilt natürlich ganz besonders für Mädchen, die dich interessieren.

Pickel sind leider eine Begleiterscheinung der Pubertät, die allerdings bei manchen Leute stärker, bei anderen weniger stark auftreten.

Nase, Stirn und Kinn gehören zu den fettigeren Hautzonen im Gesicht, dort gedeiht die Akne daher ganz besonders gut. Pickel können allerdings auch oft am Rücken und im Ausschnitt vorkommen.
Du sagst, dass du bereits alles versucht hast, um deine Pickel loszuwerden, sogar beim Hautarzt warst. Eine schnelle Hilfe bei Akne gibt es leider nicht. Um sie zu mindern und schließlich so gut wie loszuwerden (Pickel können leider auch in späteren Jahren auftreten), braucht es Sorgfalt in der Hautpflege und eine Menge Geduld.

Oberstes Gebot ist, nicht mit (immer mehr oder weniger bakterienbeladenen) Fingern selbst daran herumzudrücken - und dabei erst recht Eiterbakterien hineinzubefördern. Zum Reinigen und Pflegen solltest du nur ganz milde Hautprodukte benutzen, die die Haut nicht austrocknen (und dadurch zu Entzündungen reizen). Entzündete Pickel kannst du dann anschließend mit Teebaumöl oder Calendulasalbe gezielt betupfen.

Beschränkt sich deine Akne allerdings nicht auf einzelne Stellen, sondern 'blüht' dein ganzes Gesicht, solltest du regelmäßig zu einer Kosmetikerin gehen, um eine Tiefenreinigung (unter sterilen Bedingungen) vornehmen zu lassen.

Wenn all diese Behandlungsmöglichkeiten das Pickelproblem nicht wirklich bessern, musst du doch noch mal zum Hautarzt gehen, denn dann ist möglicherweise eine Antibiotikabehandlung sinnvoll.
Und noch ein Tipp - auch wenn du ein Junge bist, solltest du ruhig einen Abdeckstift aus einer Akneserie benutzen. Wenn entzündete Stellen nämlich nicht mehr so leuchtend rot aussehen, fallen sie auch weniger stark auf. Und wenn sich ein Mädchen dann deine Haut beguckt, hat sie eher den Eindruck, dass du dich pflegst und etwas gegen deine Pickel unternimmst."

LG, Dr. Karin Anderson

[TK]

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung